Hybrid-Autos.info

Tesla in desert - Photo by capitalstreet_fx06 (Author), Pixabay Licence (Licence) Willkommen im Zeitalter der Elektromobilität, auf dem Weg in eine saubere Zukunft. Diese nachhaltige Technologie sorgt dafür, dass umweltfreundliche, leise und effiziente Fahrzeuge auf unseren Straßen unterwegs sind. Man kann rundum sicher mit Fortschritt und Intelligenz fahren. Durch immer mehr Ladestationen und Möglichkeiten, zu Hause saubere Energie zu tanken, leistet man ganz einfach einen Beitrag zum Klimaschutz. Die innovative Technologie sorgt für mobilen Komfort und setzt neue Maßstäbe, die zu verantwortungsbewusstem Fahren und nahtlosem Fahrspaß führen.


Was zeichnet die E-Mobilität von smart aus?
• Ladezeit
Mit dem integrierten Ladesystem ist das Laden sehr einfach zu bedienen. Man kann selbst entscheiden, ob man zuhause, unterwegs oder am Zielort laden möchte. Der smart#1 lässt sich entweder mit DC-Super-Charging in weniger als 30 Minuten oder mit AC-Charging in etwa 3 Stunden aufladen. Das smart charge@street Ladenetz zeigt dem Fahrer unterwegs jederzeit eine Ladestation in der Nähe und verfügt über 360.000 Ladepunkte in ganz Europa. Der Motor des smart #1 spart mit seiner  vollkommenen Elektroauto-Technologie viel Energie und lädt die Batterie durch erneuerbares Bremsen beim Fahren auf.

  

• Reichweite
Der smart#1 erreicht eine kraftvolle Reichweite von bis zu 440 Kilometern. Falls der Fahrer einmal mit knapper Reichweite unterwegs sein sollte, führt die fahrzeuginterne Navigationsfunktion zu Ladestationen in sofortiger Nähe. Die Karte der Hello smart App zeigt wichtige Informationen zu den Ladestationen wie Öffnungszeiten, Verfügbarkeit, Steckertyp, Standort und Preis an.

  
• Hello smart App
Die Hello smart App ist einfach und praktisch zu bedienen. Man kann die Ladezeit planen und einsehen wieviel Strom verbraucht wird, um somit Kosten zu optimieren. Mit präzisenen Fahrzeugdaten in Echtzeit wie Reichweite, Ladezustand, Standort und Reifendruck kann man über die Hello smart App das Wesentlichste jederzeit und überall mitverfolgen. Mit der Hello smart App kann man einfach den Ladezustand überprüfen, das Fahrzeug anhand GPS ausfindig machen und Ladestationen inklusive Preis- sowie Verfügbarkeitsangaben vor Ort ermitteln. Mit der Planungsfunktion kann man Beginn und Ende des Ladevorgangs einstellen und somit jede Fahrt einwandfrei planen. Zu dieser Planung kann man auch die Ladedauer, das Ladedatum und das Ladelimit exakt für den Zeitpunkt, an dem die Fahrt beginnen soll, integrieren. Durch die Fern-Ladefunktion kann man Beginn und Ende des Ladevorgangs über die App steuern. Des weiteren kann man sich zuhause die intelligente ABB Wallbox mit Bluetooth einrichten, um das Fahrzeug ganz einfach über die Hello smart App zu laden. Außerdem kann man bequeme Funktionen wie Temperatur, Türen, Fenster usw. über die App steuern. Des Weiteren, kann man den eigenen digitalen Schlüssel aktivieren und mit bis zu fünf weiteren Leuten teilen, indem man jeder Person eine eigene smart ID erteilt.

  
• Sicherheit
Der smart #1 verfügt über intelligente Funktionen, auf die man sich verlassen kann, wenn es darauf ankommt. Der autonome Notbremsassistent und der Ausweichassistent (EMA sorgen für die Sicherheit beim Fahren. Die smart #1 Müdigkeitserkennung verwendet Eye-Tracking-Technologie, um den Müdigkeitsgrad der Augen des Fahrers zu überwachen. Bei einer Erschöpfung des Fahrers, sendet das Kombiinstrument einen Warnton aus.

 

Fazit
Das Elektroauto smart #1 funktioniert einfach und digital. Mit der Hello smart App kann man sich völlig unabhängig vom Aufenthaltsort verbinden. Nach der smart ID-Registrierung kann man jederzeit wichtige Fahrzeuginformationen wie den Standort, die Reichweite und den Akku des Fahrzeugs überprüfen, eine Voreinstellung festlegen, eine öffentliche Ladestation finden, den Ladevorgang planen und das Telefon als Schlüssel benutzen. Auf diese Weise ist der smart#1 immer erreichbar. Mehr Informationen findet man unter https://de.smart.com/de/hashtag-one/.

Neuigkeiten

Autofahren in Österreich: So navigieren Sie die Straßen Österreichs

Foto mittel

Mit dem eigenen Auto nach Österreich zu fahren, ist die perfekte Möglichkeit, das Land und seine Leute näher kennenzulernen. Es lockt mit einem gut ausgebauten Straßensystem, egal ob Landstraßen oder Autobahnen. Doch obwohl es sich hierbei um ein Nachbarland Deutschlands handelt, gibt es doch einige Verkehrsregeln, die anders sind. Noch dazu kommen verschiedene Wetterbedingungen, die die bergige Region zu einem...


Weiterlesen ...
Mit Volldampf voraus: Hybridautos und der Schutz für Ihre Fahrt

Foto mittel

Wer sich mit der reinen Elektromobilität (bislang noch) nicht so richtig anfreunden kann, findet in einem hybridbetriebenen Fahrzeug möglicherweise eine geeignete Alternative. Da von einem Hybridfahrzeug spezielle Risiken ausgehen, ist es essenziell, sich hiergegen effektiv zu schützen. Wie das am besten gelingt und um welche Risiken es sich beim Betrieb von Hybridfahrzeugen konkret handelt, hat dieser Ratgeber...


Weiterlesen ...
Aktuelle Entwicklungen auf dem Automarkt

Tesla in desert - Photo by capitalstreet_fx06 (Author), Pixabay Licence (Licence)

Die Zukunft der Mobilität liegt in alternativen Antrieben. Soweit sind sich die Forscher sicher. Welcher Antrieb hingegen die besten Aussichten hatte, war lange Zeit unsicher. Heutzutage setzt der Markt zunehmend auf elektronisch betriebene Fahrzeuge. Auch Hybrid-Wagen sind nach wie populär. Die aktuellen Entwicklungen auf dem Markt werden daher in einem Überblick dargestellt.

  
Der Markt für Hybridwagen wächst

Weiterlesen ...

Alternative Antriebe in Videospielen

E Auto Laden

Elektroautos sind die Zukunft. Dieser Tatsache kann sich niemand mehr verschließen – auch nicht die Entwickler von Videospielen. In den virtuellen Welten von GTA, Gran Turismo oder Forza Horizon muss sich zwar niemand Sorgen um den CO2-Ausstoß seines Fahrzeugs machen. Und auch vor steigenden Benzinpreisen bleiben die Spieler verschont. Aber sie möchten eben die Autos steuern, die gerade auch in der echten Welt...


Weiterlesen ...
Wann ist ein Hybrid oder E-Auto der bessere Firmenwagen?

Parkplatz ElektroautoWollen Sie als Arbeitgeber Ihren Mitarbeitern einen Firmenwagen zur Verfügung stellen, kommt schnell die Frage nach dem Modell und der Antriebsart auf. Aktuell stehen Verbrenner, Elektroautos oder Hybrid-Modelle zur Verfügung. Aber auch als Arbeitnehmer können Sie sich Gedanken über das Thema machen. Doch was sind die Vorteile von Elektrofahrzeugen und wann lohnt sich ein Hybrid-Auto als Firmenwagen?

  

Weiterlesen ...

Rund um die Technik

Kompakt, leicht, leistungsstark: Elektrischer Achsantrieb von ZF in Serie

Foto9 mittel

Das erste elektrische Antriebssystem, welches auf einem neuen modularen Ansatz von ZF basiert, wird 2018 bei einem europäischen Automobilhersteller in Serie gehen. Kern des Antriebs für verschiedene Fahrzeug- und Leistungsklassen ist ein mittig auf der Achse positioniertes Antriebssystem, dessen elektrische Maschine als Asynchronmaschine (ASM) ausgelegt ist. Mit bis zu 150 kW setzt das Aggregat neue Maßstäbe bei...


Weiterlesen ...
Schneller und weiter rein elektrisch: Plug-in-Hybridgetriebe von ZF geht in Serie

Foto10 mittelEine ZF-Innovation feiert ihre weltweite Marktpremiere: Der Technologiekonzern hat in die neueste Generation seines 8-Gang-Automatgetriebes eine sehr leistungsstarke und kompakte Elektromaschine integriert. Auf dieser Basis wurde ein hybridisiertes Antriebssystem geschaffen, das speziell für Plug-in-Anforderungen ausgelegt ist. Fahrzeuge können so über vergleichsweise lange Strecken und mit bis zu 120 km/h zudem...


Weiterlesen ...
Parallel-Hybrid: Technische Beschreibung

Ein Parallel Hybrid Antriebsstrang, wie im unteren Prinzipbild dargestellt, setzt sich aus einem beliebigen Verbrennungsmotor (1.), einem Elektromotor (5.), einem Getriebe (2.)  und einem Differential (4.)  zusammen. Zwischen Getriebe und Verbrennungsmotor befindet sich eine automatisierte Trennkupplung (6.). Die Hochleistungsbatterie (8.) stellt die nötige Energie für die Leistungselektronik (7.) zur Verfügung,...


Weiterlesen ...