Hybrid-Autos.info

Elektro-Fahrzeug TMG EV P001 2011 von ToyotaAls erstes elektrisch betriebenes Fahrzeug hat der TMG EV P001 eine Runde auf der Nordschleife des Nürburgrings in weniger als acht Minuten zurückgelegt. Nordschleifen-Spezialist Jochen Krumbach benötigte am 29. August 2011 mit dem von der Toyota Motorsport GmbH (TMG) aufgebauten Rennprototypen für die 20,8 Kilometer lange Eifelstrecke 7 Minuten und 47,794 Sekunden. Der bisherige Rekord für batterieelektrische Fahrzeuge stand bei 9 Minuten und 1,338 Sekunden.

 

 

Dieses Fahrzeug ist ein Prototyp und kann nicht gekauft werden!


 

Elektro-Fahrzeug TMG EV P001 2011 von ToyotaDer TMG EV P001 wird von zwei Elektromotoren angetrieben, die zusammen ein Drehmoment von 800 Newtonmetern bereitstellen. Damit beschleunigt der Prototyp auf eine Höchstgeschwindigkeit von 260 km/h. Bereits nach 3,9 Sekunden wird die 100 km/h-Marke erreicht. Die Motoren leisten zusammen 280 kW/375 PS.

 

 

Elektro-Fahrzeug TMG EV P001 2011 von ToyotaDer Antrieb des Rennwagens bezieht seine Energie aus einer Lithium-Ceramic-Batterie die mit einer Spannung von 520 Volt arbeitet und insgesamt 41,5 kWh speichert. Der Akku trägt 350 Kilogramm zu den 970 Kilogramm Gesamtgewicht des Rennwagens bei. Der offene Prototyp hat einen Radstand von 2,37 Metern bei einer Länge von 4,19 Metern. Er ist 1,79 Meter breit, aber nur 1,07 Meter hoch.

 

 

Am Tag der Rekordfahrt spielte das Eifelwetter dem Team in die Karten. Es blieb trocken, allerdings war die Streckentemperatur relativ niedrig. Die Nordschleife des Nürburgrings stellt für elektrisch betriebene Rennwagen mit ihren vielen Steigungen, dem hohen Vollgasanteil und den großen Höhenunterschieden eine besondere Herausforderung dar.

 

 

Elektro-Fahrzeug TMG EV P001 2011 von ToyotaDie Fahrleistungen des Elektrorennwagens und die erreichte Zeit unterstreichen aus Sicht von TMG, dass Motorsport auch mit elektrisch betriebenen Fahrzeugen nichts von seiner Faszination einbüßt. Der Antriebsstrang des Rekord-Prototyps ist für künftige Motorsportserien geeignet. TMG startet bereits im kommenden Jahr die kommerzielle Produktion des Antriebssystems. Dieses wird weiterentwickelt und auf verschiedene alternative Chassis-Lösungen angepasst.

 

 

 

 

 

Technische Daten


 

 

E-Maschine
Bauart
Dauerleistung280/375[kW] / [PS]
Maximalleistung (10s)--/--[kW] / [PS]
Nenndrehzahl--[1/min]
Maximales Drehmoment / Drehzahl800/--[Nm] / [1/min]
Nennspannung--[V]

 

 

 

 

 

Elektrischer Energiespeicher
BauartLithium-Ceramic-Batterie
Energieinhalt41,5[kWh]
Nennspannung520[V]
Zellen / Module-- / --[--] / [--]
Maximale Leistung--[kW]
Gewicht350[kg]

 

 

 

 

 

Abmessungen
Länge4190[mm]
Breite1790[mm]
Höhe1070[mm]
Radstand2370[mm]
cW-Wert--[--]
Querschnittsfläche--[m2]

 

 

 

 

 

Gewicht
Leergewicht (nach EU)970[kg]
Zulässiges Gesamtgewicht--[kg]
Zulässige Anhängelast (gebremst/ungebremst)--[kg] / [kg]

 

 

 

 

 

Verbrauch
Innerorts--[l/100km]
Ausserorts--[l/100km]
Kombiniert--[l/100km]

 

 

 

 

 

Fotos


Elektrofahrzeug Toyota TMG EV P001 2011

 

Elektrofahrzeug Toyota TMG EV P001 2011

 

Elektrofahrzeug Toyota TMG EV P001 2011

 

Elektrofahrzeug Toyota TMG EV P001 2011

 

Elektrofahrzeug Toyota TMG EV P001 2011

 

Quelle: Toyota

 

Neuigkeiten

McLaren Artura 2021

Foto mittel

Mit den jetzt verifizierten Beschleunigungswerten setzt der völlig neue High-Performance-Hybrid-Antriebsstrang im McLaren Artura neue Maßstäbe für die Leistung und baut auf dem Niveau der High-Performance-Hybrid-Exzellenz auf, die durch den bahnbrechenden McLaren P1 TM - das erste Hybrid-Hypercar der Welt - und den Speedtail Hyper-GT gesetzt wurde.

Der fortschrittliche benzin-elektrische Antriebsstrang des...


Weiterlesen ...
BMW i4 2021

Foto mittel

München. Bei der heutigen Jahreskonferenz der BMW Group wurde der in den Startblöcken stehende BMW i4 erstmals ohne Tarnung gezeigt. „Mit seinem sportlichen Design, der besten Fahrdynamik seiner Klasse und einem emissionsfreien Antrieb ist der BMW i4 ein BMW im besten Sinn. Mit ihm ist Elektromobilität im Kern der Marke BMW angekommen“, sagte Pieter Nota, Mitglied des Vorstands der BMW AG, zuständig für Kunde,...


Weiterlesen ...
Audi A6 e-tron Concept 2021

Foto mittel

Audi treibt seine E-Volution zur Elektromobilität entschieden voran: Auf der Messe Auto Shanghai 2021 debütiert der Viertürer Audi A6 e-tron concept als Vorläufer einer innovativen Familie von Großserien-Automobilen mit reinem E-Antrieb. Als Basis dient künftig eine komplett neue Technologie-Architektur: die Premium Platform Electric, kurz PPE. Ab Ende 2022 debütieren erste Serienautomobile im C- und später auch...


Weiterlesen ...
Das Elektroauto umfassend versichern: Diese Tipps verdienen Beachtung

E Auto Laden

Elektrisch angetriebene Fahrzeuge liegen im Trend. Es handelt sich zwar noch um einen Nischenmarkt, doch die Wachstumsraten sind hoch. Das zeigt das erfolgreiche Beispiel Tesla. Auch deutsche Hersteller investieren mittlerweile riesige Summen in die Entwicklung von E-Autos. Viele Interessierte haben aber noch Fragen. Dazu gehört: Wie versichere ich ein Elektro-Fahrzeug? Für E-Autos gelten grundsätzlich dieselben...


Weiterlesen ...
E-Mobility - die Vorteile und die Nachteile

Tesla in desert - Photo by capitalstreet_fx06 (Author), Pixabay Licence (Licence) Emissionsfreier Straßenverkehr ist immer noch eine Vision der Zukunft. Eine Vision, die jedoch näher zu rücken scheint, denn immer mehr Menschen entscheiden sich beim Kauf eines Neuwagens für ein E-Auto. Dies zeigen unter anderem die aktuellen Zulassungszahlen: Im Januar 2021 wurden ganze 16.315 Elektro-Pkws zugelassen (entspricht einem Anteil von 9,6 Prozent). Auch im öffentlichen Nahverkehr wird auf eine...


Weiterlesen ...

Rund um die Technik

Leistungselektronik für einen Voll-Hybrid

Ein Voll-Hybrid Antriebsstrang setzt zumindest eine E-Maschine mit einer Leistung von ca. 20 -50kW ein, um somit bei Bremsvorgängen einen Großteil der kinetischen Energie des Fahrzeugs durch den Hybridmodus Rekuperation in der Hochvolt-Batterie zu speichern. Je nach Ausprägung des Voll-Hybridfahrzeugs kann auch eine zweite E-Maschine zum Einsatz kommen.

 

Der grundsätzliche Aufbau dieser Topologie ist im...


Weiterlesen ...
Plug-In Hybrid

Technische Unterscheidungsmerkmale:

  • Leistung E-Maschine(n) >>50 kW
  • Spannungsniveau >>100 Volt
  • Verbrauchseinsparung >>20%

 

Funktionalität:

  • Start&Stopp
  • Optimierter Generatorbetrieb
  • Boosten
  • Rekuperieren
  • Elektrisch Fahren (elektrische Reichweiten größer als 5 - 10 km)

Hybridvarianten

 

Die nachfolgende Abbildung zeigt den schematischen Verlauf der Betriebsmodi...


Weiterlesen ...
BRUSA NLG6 2013

NLG6 2013Mit dem NLG6 hat BRUSA einen weiteren Meilenstein in der Elektromobilität gesetzt. Das NLG6 ist das weltweit erste Ladegerät, mit welchem das Laden einer typischen HV-Batterie an herkömmlichen Haushalts-Anschlüssen in weniger als einer Stunde möglich ist. Die Ladegeschwindigkeit wurde dadurch quasi versechsfacht. Neben vielen, bereits standardmäßig integrierten Technik-Highlights sind zukunftsweisende...


Weiterlesen ...