Hybrid-Autos.info

Hybridfahrzeug Ferrari 599 HY-KERS 2010

Mit der Konzeptstudie HY-KERS zeigt Ferrari, wie sich die Hybrid-Technik in ein Gesamtfahrzeug integrieren lässt, ohne dabei die Ferrari-typischen Merkmale wie Fahrdynamik bzw. Fahrperformance zu vernachlässigen. Die Konzeptstudie HY-KERS zeigt ausserdem, welche Antwort Ferrari auf die zukünftigen CO2 Regulierungen, speziell für den städtischen Bereich, hat. Vor allem die Fahrt bei niedrigen Drehzahlen und geringer Antriebsleistung in städtischen Bereichen ist für Sportwagen schwierig, da der Antriebsstrang konsequent auf hohe Fahrleistungen bei hohen Verbrennungsmotordrehzahlen ausgelegt ist.
 

Dieses Fahrzeug ist ein Prototyp und kann nicht gekauft werden!

 


Antriebsstrang des Ferrari 599 HY KERS 2010Ferrari nutzte die langjährige Formel 1 Erfahrung um einen fortschrittlichen, gewichtsoptimierten Hybridantrieb an den 599 GTB Fiorano anzupassen. Die Hybridkomponenten wurden des besseren Schwerpunkts wegen nahe des Fahrzeugbodens integriert, um die Fahrleistungen nicht zu beeinträchtigen, sondern sogar zu verbessern. Speziell die am Unterboden integrierte Lithium-Ionen Batterie hilft, den Stauraum des bisherigen Fahrzeugs zu erhalten.  

 

Hybrid-Doppelkupplungsgetriebe Ferrari 599 HY-KERS 2010
Ferrari nutzt im HY-KERS die F1 Technoligie, um eine neuartige E-Maschine zu konstruieren, die sowohl die Längs- als auch die Querdynamik des Fahrzeugs verbessert. Ein optimiertes Kühlsystem der E-Maschine ermöglicht einen sehr guten Wirkungsgrad über einen sehr großen Arbeitsbereich. Die dreiphasige Hoch-Volt E-Maschine, mit einer maximalen Leistung von mehr als 100 PS, hat ein Gewicht von ungefähr 40 kg und ist an das 7 gängige F1-Doppelkupplungsgetriebe angebunden.
 
Die E-Maschine kann dabei an beide Teilgetriebe angebunden werden und die Leistung kann ruckfrei zwischen Verbrennungsmotor und E-Maschine aufgeteilt werden. Entwicklungsziel für eine gute Fahrdynamik ist es, jedes zusätzliche Kilogramm der Hybrid-Komponenten durch 1 PS der E-Maschine zu kompensieren. Während des Bremsvorgangs wird die E-Maschine genutzt, um die Bewegungsenergie des Fahrzeugs zurückzugewinnen. Obwohl die Fahrleistungen verbessert wurden, konnte der Kraftstoff-Verbrauch im NEFZ-Zyklus um 35 % verringert werden.

   

 

 

Technische Daten


 

 

Verbrennungsmotor  
 BauartV12 
 Hubraum --[ccm] 
 Nennleistung --/ --[kW] / [PS]
 Nenndrehzahl --[1/min] 
 Maximales Drehmoment / Drehzahl -- / --[Nm] / [1/min]
 Kraftstoff -- 

 

 

 

 

E-Maschine   
 Bauart -- 
 Dauerleistung --[kW] / [PS]
Maximalleistung >74 / >100[kW] / [PS]
 Nenndrehzahl --[1/min] 
 Maximales Drehmoment / Drehzahl -- / --[Nm] / [1/min]
 Nennspannung --[V]
 Gewicht 40kg 

 

 

    

 

 

Elektrischer Energiespeicher  
 BauartLithium-Ionen 
 Energieinhalt --[kWh]
 Nennspannung --[V] 
 Zellen / Module -- / --[--] / [--]
 Maximale Leistung --[kW]
 Gewicht --[kg]

 

 

 

 

 

Abmessungen  
 Länge --[mm] 
 Breite --[mm]
 Höhe --[mm] 
 Radstand --[mm]
 cW-Wert --[--]
 Querschnittsfläche --[m2]

 

 

 

 

 

Gewicht  
 Leergewicht (nach EU) --[kg] 
 Zulässiges Gesamtgewicht --[kg]
 Zulässige Anhängelast (gebremst/ungebremst) --[kg] / [kg] 

 

 

 

 

 

Verbrauch  
 Innerorts --[l/100km] 
 Ausserorts --[l/100km] 
 Kombiniert --[l/100km]  

 

 

  

 

 

Fotos


Voll-Hybridfahrzeug Ferrari 599 HY KERS 2010

 

 

Hybrid-Doppelkupplungsgetriebe Ferrari 599 HY KERS 2010 

 

     

Hybrid-Doppelkupplungsgetriebe Ferrari 599 HY KERS 2010 

   

Quelle: Ferrari

Neuigkeiten

Autofahren in Österreich: So navigieren Sie die Straßen Österreichs

Foto mittel

Mit dem eigenen Auto nach Österreich zu fahren, ist die perfekte Möglichkeit, das Land und seine Leute näher kennenzulernen. Es lockt mit einem gut ausgebauten Straßensystem, egal ob Landstraßen oder Autobahnen. Doch obwohl es sich hierbei um ein Nachbarland Deutschlands handelt, gibt es doch einige Verkehrsregeln, die anders sind. Noch dazu kommen verschiedene Wetterbedingungen, die die bergige Region zu einem...


Weiterlesen ...
Mit Volldampf voraus: Hybridautos und der Schutz für Ihre Fahrt

Foto mittel

Wer sich mit der reinen Elektromobilität (bislang noch) nicht so richtig anfreunden kann, findet in einem hybridbetriebenen Fahrzeug möglicherweise eine geeignete Alternative. Da von einem Hybridfahrzeug spezielle Risiken ausgehen, ist es essenziell, sich hiergegen effektiv zu schützen. Wie das am besten gelingt und um welche Risiken es sich beim Betrieb von Hybridfahrzeugen konkret handelt, hat dieser Ratgeber...


Weiterlesen ...
Aktuelle Entwicklungen auf dem Automarkt

Tesla in desert - Photo by capitalstreet_fx06 (Author), Pixabay Licence (Licence)

Die Zukunft der Mobilität liegt in alternativen Antrieben. Soweit sind sich die Forscher sicher. Welcher Antrieb hingegen die besten Aussichten hatte, war lange Zeit unsicher. Heutzutage setzt der Markt zunehmend auf elektronisch betriebene Fahrzeuge. Auch Hybrid-Wagen sind nach wie populär. Die aktuellen Entwicklungen auf dem Markt werden daher in einem Überblick dargestellt.

  
Der Markt für Hybridwagen wächst

Weiterlesen ...

Alternative Antriebe in Videospielen

E Auto Laden

Elektroautos sind die Zukunft. Dieser Tatsache kann sich niemand mehr verschließen – auch nicht die Entwickler von Videospielen. In den virtuellen Welten von GTA, Gran Turismo oder Forza Horizon muss sich zwar niemand Sorgen um den CO2-Ausstoß seines Fahrzeugs machen. Und auch vor steigenden Benzinpreisen bleiben die Spieler verschont. Aber sie möchten eben die Autos steuern, die gerade auch in der echten Welt...


Weiterlesen ...
Wann ist ein Hybrid oder E-Auto der bessere Firmenwagen?

Parkplatz ElektroautoWollen Sie als Arbeitgeber Ihren Mitarbeitern einen Firmenwagen zur Verfügung stellen, kommt schnell die Frage nach dem Modell und der Antriebsart auf. Aktuell stehen Verbrenner, Elektroautos oder Hybrid-Modelle zur Verfügung. Aber auch als Arbeitnehmer können Sie sich Gedanken über das Thema machen. Doch was sind die Vorteile von Elektrofahrzeugen und wann lohnt sich ein Hybrid-Auto als Firmenwagen?

  

Weiterlesen ...

Rund um die Technik

Porsche Zukunft Batterie 2017

Bauplan eines Erfolgsmodells
Die Elektrifizierung von Fahrzeugen stellt Ingenieure und Wissenschaftler vor neue Herausforderungen. Mehr noch als dem Elektromotor kommt dem Batteriesystem eine Schlüsselrolle zu. Die heute am weitesten verbreitete Technologie ist die wiederaufladbare Lithium-Ionen-Zelle.

Ihr Funktionsprinzip ermöglicht verschiedene Aufbauformen und Eigenschaften. Nur mit der genauen Kenntnis von...


Weiterlesen ...
Leistungselektronik für einen Mild-Hybrid

Ein Mild-Hybrid Antriebsstrang setzt zumindest eine E-Maschine mit einer Leistung von ca. 10 -15kW ein, um somit bei Bremsvorgängen einen Großteil der kinetischen Energie des Fahrzeugs durch den Hybridmodus Rekuperation in der Hochvolt-Batterie zu speichern. Je nach Ausprägung des Mild-Hybridfahrzeugs kann auch eine zweite E-Maschine zum Einsatz kommen.

Der elektrische Aufbau eines Mild-Hybrid Antriebes ist im...


Weiterlesen ...
Parallel-Hybrid: Technische Beschreibung

Ein Parallel Hybrid Antriebsstrang, wie im unteren Prinzipbild dargestellt, setzt sich aus einem beliebigen Verbrennungsmotor (1.), einem Elektromotor (5.), einem Getriebe (2.)  und einem Differential (4.)  zusammen. Zwischen Getriebe und Verbrennungsmotor befindet sich eine automatisierte Trennkupplung (6.). Die Hochleistungsbatterie (8.) stellt die nötige Energie für die Leistungselektronik (7.) zur Verfügung,...


Weiterlesen ...