Hybrid-Autos.info

Elektroauto FRENDZY 2011

Sie haben sich mit dem DeZir verliebt, mit dem CAPTUR die Welt entdeckt, mit dem R-Space eine Familie gegründet, jetzt treten Sie mit dem FRENDZY in die Arbeitswelt ein. Das neue Konzeptfahrzeug FRENDZY, entwickelt unter der Leitung von Laurens van den Acker, hat zwei Gesichter: Es ist sowohl Nutz- als auch Privatfahrzeug. Es entspricht den Erwartungen der Gewerbetreibenden ebenso wie denjenigen der Familien.

 

 

Dieses Fahrzeug ist ein Prototyp. Es kann nicht gekauft werden!

 

 


Elektroauto FRENDZY 2011

„FRENDZY ist ein fantastisches Konzept, das den starken Trend hin zu ‚Must-Haves’ widerspiegelt, das dem Bedürfnis nach Flexibilität und Vielseitigkeit entspricht. Es bietet Funktion und Modernität für den Beruf, Sportlichkeit und Warmherzigkeit für die Familie.“ – Axel Breun – Designdirektor Concept-Car und Show-Car.

 

 

Elektroauto FRENDZY 2011

Die Beifahrerseite hat keine B-Säule, dafür aber eine „klassische“ Tür und eine Schiebetür mit integriertem 37-Zoll-Bildschirm. Dies repräsentiert die Berufswelt. Die Fahrerseite ist mit zwei gegenläufig öffnenden, verglasten Türen ausgestattet. Dies steht für die Familienwelt. In beiden Welten sind auf diese Weise eine bequeme Beladbarkeit und ein leichter Zugang gewährleistet. Hierzu Außendesigner Deyan Denkov: „Die Entwicklung einer asymmetrischen Karosserie ist der logische Ausdruck der doppelten Nutzung des Fahrzeugs. Mein Ziel war von Anfang an, mich von dem herkömmlichen Design der Nutzfahrzeuge zu lösen und zu zeigen, dass diese Fahrzeuge mehr Emotionen, Dynamik und Attraktivität hervorrufen können. Ich habe mich dabei von Flugzeugen mit ungewöhnlichen Formen wie dem Airbus Beluga und der Antonov 224 inspirieren lassen."

 

 

Elektroauto FRENDZY 2011

In der Woche erfüllt FRENDZY ideal die Ansprüche von Gewerbetreibenden. Hierfür verfügt er über den großen Außenbildschirm, auf dem im Stand und während der Fahrt nützliche Firmeninformationen und Werbebotschaften eingeblendet werden können. Am Wochenende verwandelt sich das Fahrzeug in einen Familienwagen mit bequemem Beifahrersitz und einer großen Rückbank. Die Kinder können unterwegs einen Film anschauen oder mit dem aus der Mittelarmlehne der Vordersitze ausfahrbaren, berührungsempfindlichen Tablet-PC spielen. Darüber hinaus können sie auf einer in die Innenseite der Schiebetür integrierten „Schiefertafel“ malen.

 

 

Elektroauto FRENDZY 2011

Der Fahrer kann das Fahrzeug seinen individuellen Bedürfnissen anpassen: Im „Berufsmodus“ sind die Rückspiegel senkrecht angeordnet, die Innenbeleuchtung ist grün; im „Familienmodus“ drehen sich die Rückspiegel in eine waagerechte Position, der Innenraum wird in orangefarbenes Licht getaucht. Außen zeigen farbliche Elemente an Frontund Rückleuchten den gewählten Modus an. Renault, seit 13 Jahren Marktführer für Nutzfahrzeuge in Europa, vereint so im FRENDZY abermals Funktion, Variabilität und Vielfältigkeit, wie das auch schon mit den Modellen Kangoo, Trafic und Master gelungen ist.

 

 

Elektroauto FRENDZY 2011

Der Fahrerplatz wurde wie ein „Werktisch“ entwickelt. Die organische Architektur wird durch ein Leuchtraster auf dem Armaturenträger belebt, das im „Berufsmodus“ analog zur Außenfarbe des Fahrzeugs grün erstrahlt. Im „Familienmodus“ ist das Ambiente warmherziger: Das grüne Licht wechselt zu orange. Der FRENDZY schlägt damit die Brücke zum vorherigen Konzeptfahrzeug R-Space, das die Familie in den Mittelpunkt stellte. Holzelemente im Interieur erinnern zusätzlich an den Charme und die Behaglichkeit einer „Holzhütte“ sowie an die Schlichtheit eines Campingaufenthalts. Das Holz steht für Wärme, Langlebigkeit und Zeitlosigkeit und dient auch als Verbindung zwischen Berufs- und Familienmodus. Für Antoine Génin, Direktor Innendesign und Farben/Materialien, wurde die Wahl der Materialien „vom Aufeinandertreffen industrieller Technik mit einem Familienkokon geprägt. Die moderne Kombination von Holz und Metall entspricht ganz der Design-Strategie von Renault: schlicht, sinnlich und warmherzig."

 

 

Elektroauto FRENDZY 2011

Höchste Variabilität kennzeichnet den Fond: Ein praktischer Stoffüberzug passt sich der Größe sperriger Gegenstände an, und starke Magnete dienen dazu, Ladegut sicher am Boden zu befestigen. Modulare Ablagesysteme nehmen Utensilien für den beruflichen Bedarf auf. Die einteilige Rückbank lässt sich vollständig im Fahrzeugboden versenken, und wer noch mehr Platz braucht, kann den Beifahrersitz nach vorne klappen. Innendesignerin Ana Zadnik erklärt: „Der Fahrzeuginnenraum ist Ausdruck der doppelten Fahrzeugidentität: Einerseits geräumig, offen, schlicht und leicht zu beladen, andererseits geprägt von vier spielerischen und interaktiven Sitzplätzen. Der Instrumententräger und die hinteren Türverkleidungen sind so gestaltet, dass sie als Ablage für diverses Zubehör genutzt werden können und damit das Leben an Bord vereinfachen.“

 

 

Elektroauto FRENDZY 2011

Die Studie FRENDZY hat mit dem Tablet BlackBerry® PlayBook™ modernste Infotainment-Technologie an Bord. Der mit dem Internet verbundene Tablet PC des Herstellers Research. In Motion (RIM) verwirklicht das Konzept des mobilen Büros. Das BlackBerry® PlayBook™ ist handlich und leicht (7-Zoll-Touchscreen, Gewicht: 425 g, Maße: 130 mm x 194 mm x 10 mm), zeichnet sich durch schnelle Rechnergeschwindigkeit aus und überzeugt mit nutzerfreundlicher Web-Navigation. Hierfür ist er unter anderem mit einem integrierten Datenträger für Adobe® Flash® und hoch entwickelten Sicherheitsfunktionen ausgestattet. Mit dem Tablet BlackBerry® PlayBook™ verfügen die Nutzer über eine funktionale Arbeitsstelle für unterwegs. Der Tablet-PC wird über eine Schnittstelle in der Mittelkonsole angeschlossen und ist damit perfekt in das Fahrzeug integriert.

 

 

Elektroauto FRENDZY 2011

Weiterer Vorteil ist die optimale Bedienergonomie auch während der Fahrt. Auch außerhalb des Fahrzeugs kann der Nutzer mit dem Tablet-PC weiterarbeiten, wobei alle Funktionen ohne Einschränkung zur Verfügung stehen. Mit dem Tablet BlackBerry® PlayBook™ lässt sich außerdem der Außenbildschirm des FRENDZY für berufliche oder private Zwecke ansteuern. Sensoren in den Türschwellern erkennen darüber hinaus beim Beladen und Entladen Pakete mit RFID-Funketiketten (Radio Frequency IDentification). Diese enthalten wichtige Informationen wie Empfänger, Gewicht und Maße der Sendung, die der Nutzer in Echtzeit abrufen kann. Ergänzend dazu kann der Fahrer anhand der Bestimmungsorte der Ladung seine Strecke automatisch berechnen oder neu berechnen lassen.

 

 

Das Elektroauto FRENDZY übernimmt den besonders umweltschonenden Antrieb des Renault Kangoo Z.E. Die Ladebuchse ist wie im Renault ZOE Preview diskret unter dem prominenten Renault Rhombus an der Front integriert. Um dem FRENDZY einen Sound zu verleihen, der maßgenau auf den Charakter als Gewerbe- und Familienfahrzeug abgestimmt ist, hat Renault zusammen mit dem französischen Zentrum für Musik und Akustikforschung IRCAM eine akustische Signatur entwickelt. Sowohl im Innenraum als auch außen signalisiert der Klang, ob das Elektrofahrzeug gewerblich oder privat unterwegs ist. Die Akustik für den FRENDZY entwickelte der Komponist Andrea Cera mit der vom IRCAM entwickelten Software Modalys.

 

 

Technische Daten

 

E-Maschine

Bauart--
Maximalleistung44/60[kW] / [PS]
Nenndrehzahl--[1/min]
Maximales Drehmoment / Drehzahl226/ --[Nm] / [1/min]
Nennspannung--[V]

 

 

 

 

Elektrischer Energiespeicher

BauartLithium-Ionen
Energieinhalt--[kWh]
Nennspannung--[V]
Zellen / Module-- / --[--] / [--]
Maximale Leistung--[kW]
Gewicht--[kg]

 

 

 

 

Abmessungen

Länge4091[mm]
Breite2172[mm]
Höhe1743[mm]
Radstand2691[mm]
cW-Wert--[--]
Querschnittsfläche--[m2]

 

 

 

Gewicht

Leergewicht (nach EU)1420[kg]
Zulässiges Gesamtgewicht--[kg]
Zulässige Anhängelast (gebremst/ungebremst)--[kg] / [kg]

 

 

 

Verbrauch

Innerorts--[l/100km]
Ausserorts--[l/100km]
Kombiniert--[l/100km]

 

 

 

 

Fotos


 

Elektroauto FRENDZY 2011

 

Elektroauto FRENDZY 2011

 

Elektroauto FRENDZY 2011

 

Elektroauto FRENDZY 2011

 

Elektroauto FRENDZY 2011

 

Elektroauto FRENDZY 2011

 

Elektroauto FRENDZY 2011

 

Elektroauto FRENDZY 2011

 

Elektroauto FRENDZY 2011

 

Quelle: Renault

Neuigkeiten

McLaren Artura 2021

Foto mittel

Mit den jetzt verifizierten Beschleunigungswerten setzt der völlig neue High-Performance-Hybrid-Antriebsstrang im McLaren Artura neue Maßstäbe für die Leistung und baut auf dem Niveau der High-Performance-Hybrid-Exzellenz auf, die durch den bahnbrechenden McLaren P1 TM - das erste Hybrid-Hypercar der Welt - und den Speedtail Hyper-GT gesetzt wurde.

Der fortschrittliche benzin-elektrische Antriebsstrang des...


Weiterlesen ...
BMW i4 2021

Foto mittel

München. Bei der heutigen Jahreskonferenz der BMW Group wurde der in den Startblöcken stehende BMW i4 erstmals ohne Tarnung gezeigt. „Mit seinem sportlichen Design, der besten Fahrdynamik seiner Klasse und einem emissionsfreien Antrieb ist der BMW i4 ein BMW im besten Sinn. Mit ihm ist Elektromobilität im Kern der Marke BMW angekommen“, sagte Pieter Nota, Mitglied des Vorstands der BMW AG, zuständig für Kunde,...


Weiterlesen ...
Audi A6 e-tron Concept 2021

Foto mittel

Audi treibt seine E-Volution zur Elektromobilität entschieden voran: Auf der Messe Auto Shanghai 2021 debütiert der Viertürer Audi A6 e-tron concept als Vorläufer einer innovativen Familie von Großserien-Automobilen mit reinem E-Antrieb. Als Basis dient künftig eine komplett neue Technologie-Architektur: die Premium Platform Electric, kurz PPE. Ab Ende 2022 debütieren erste Serienautomobile im C- und später auch...


Weiterlesen ...
Das Elektroauto umfassend versichern: Diese Tipps verdienen Beachtung

E Auto Laden

Elektrisch angetriebene Fahrzeuge liegen im Trend. Es handelt sich zwar noch um einen Nischenmarkt, doch die Wachstumsraten sind hoch. Das zeigt das erfolgreiche Beispiel Tesla. Auch deutsche Hersteller investieren mittlerweile riesige Summen in die Entwicklung von E-Autos. Viele Interessierte haben aber noch Fragen. Dazu gehört: Wie versichere ich ein Elektro-Fahrzeug? Für E-Autos gelten grundsätzlich dieselben...


Weiterlesen ...
E-Mobility - die Vorteile und die Nachteile

Tesla in desert - Photo by capitalstreet_fx06 (Author), Pixabay Licence (Licence) Emissionsfreier Straßenverkehr ist immer noch eine Vision der Zukunft. Eine Vision, die jedoch näher zu rücken scheint, denn immer mehr Menschen entscheiden sich beim Kauf eines Neuwagens für ein E-Auto. Dies zeigen unter anderem die aktuellen Zulassungszahlen: Im Januar 2021 wurden ganze 16.315 Elektro-Pkws zugelassen (entspricht einem Anteil von 9,6 Prozent). Auch im öffentlichen Nahverkehr wird auf eine...


Weiterlesen ...

Rund um die Technik

Innenläufer Synchronmaschine mit Oberflächenmagneten

Die nachfolgende Abbildung zeigt den schematische Aufbau einer permanenterregten Innenläufer Synchronmaschine. 
Permanenterregte Synchronmaschine mit Oberflächenmagneten

   
 


 


Weiterlesen ...
Mild-Hybrid: Eine detaillierte Definition

Technische Unterscheidungsmerkmale:

  • Leistung E-Maschine(n) max.  10-15 kW
  • Spannungsniveau 42- ca.150 Volt 
  • Verbrauchseinsparung 15-20%

 

Funktionalität:

  • Start&Stopp
  • Optimierter Generatorbetrie
  • Boosten
  • Rekuperation 

Hybridvarianten

Die nachfolgende Abbildung zeigt den schematischen Verlauf der Betriebsmodi im Neuen Europäischen Fahrzyklus eines Mild-Hybrids. Die Strategie...


Weiterlesen ...
Mit integrierter Hybridoption: Neues 8-Gang-Doppelkupplungsgetriebe von ZF für Sportfahrzeuge

Foto4 mittel

Friedrichshafen. Auf der Grundlage eines komplett neuen 8-Gang-Doppelkupplungsgetriebes (8DT) entwickelte ZF gemeinsam mit Porsche einen modularen Hybrid-Getriebebaukasten, der alle aktuellen und zukünftigen Antriebstrends für Sportfahrzeuge bedient. Das neue Sportgetriebe für Heck- oder Allradantrieb überzeugt durch sehr schnelle Schaltzeiten, enormen Komfort, hohe Effizienz und maximale Flexibilität. Ein...


Weiterlesen ...