Hybrid-Autos.info

Toyota Love Hybrid 2019

Die Entwicklung der Hybridautos ist in vollem Gange. Das Augenmerk des Fortschritts liegt dabei auf zwei Themen: Die Autos sollen mehr Meter schaffen bei geringem Leistungsaufwand und die Natur schonen. Im Bereich der Touristik und Autorundreisen ein ambitioniertes Vorhaben.

 
Die Forschung nach einer schadstoffarmen Variante für Fahrzeuge ist im stetigen Fortschritt. Mit der Erfindung der Elektroautos hat die Wissenschaft einen erheblichen Sprung nach vorn gemacht. Doch der große Makel, der bisher den finalen Durchbruch verhindert, liegt in der Betriebsdauer der integrierten Batterie. Für Fahrten in Städten oder kleinere Überlandrouten reicht die aufgeladene Batterie aus. Doch Pendelstrecken und längere Autofahrten müssen noch mit der kombinierten Hybridvariante vollzogen werden. Dabei wird in den entsprechenden Wagen neben der umweltschonenden Batterie ein zusätzlicher Tank verbaut. Der eigentliche Gedanke des Umweltschutzes zu 100 Prozent ist damit noch nicht erreicht.

 
Die Zwischenlösung der Hybridautos ist jedoch notwendig, um das Umdenken auf ganzer Linie schrittweise zu etablieren. Die Touristikbranche trifft das Thema sehr stark. Autorundreisen sind für Urlauber eine tolle Möglichkeit, versteckte Ecken und weniger bekannte Spots im Reiseland zu entdecken. Die Umwelt leidet jedoch aufgrund der ausgestoßenen Schadstoffe immer mehr. Die fehlende Infrastruktur der E-Ladestationen macht die umweltbewussten Autos für die Reisebranche fast uninteressant. Die Lösung ist der Hybridwagen.

  


Verfügbare Modelle checken
Bei der Buchung von Hybridautos ist der Reisende auf der sicheren Seite, dass er nicht auf halbem Wege liegen bleibt. Zusätzlich bucht er das gute Gefühl dazu, sich als naturbewusster Tourist durch das Land  zu bewegen. Besonders in artenreichen Ländern, die mit Naturschutzgebieten und einmaliger Vegetation faszinieren, ist die Wahl eines Hybridwagens zu empfehlen.

 

Cockpit 2019Der Trend zur Nachhaltigkeit hat in der Schweiz schon Erfolge erzielt: Autohersteller Toyota hat mit mehr als 3787 registrierten Hybridautos den nationalen Markt erobert. Dazu zählen Privatwagen wie auch Mietwagen, die über kostengünstige und billige Autovermietung getestet werden können. Die Kosten zeigen kaum einen Unterschied zu der Anmietung eines normalen Wagens.

  
Mit gutem Beispiel voran gehen
Bis die Hybridautos in ihrer Entwicklung gereift sind, dass ein flächendeckender Einsatz zur lukrativen und umweltschonenden Möglichkeit wird, muss noch mehr Forschungsarbeit investiert werden. Es gibt jedoch Unternehmen aus der Reisebranche, die bereits jetzt beginnen auf die Zukunft zu setzen und ihren Fuhrpark auf Hybridwagen umstellen. Alltours hat Anfang 2019 begonnen die eigenen Firmenwagen auszutauschen. Ein Zeichen, dass der Reiseveranstalter auf den Trend setzt und jetzt investiert. Die Umstellung der betriebseigenen Autos ist jedoch erst der Anfang. Je nach Möglichkeit werden auch weitreichendere Veränderungen in Erwägung gezogen, die zu einem späteren Zeitpunkt auch Reisebusse betreffen werden.

 
Es ist ein Spiel der Abhängigkeiten: Mehr Hybrid und E-Autos in den Markt zu bringen, hängt vom Ausbau der entsprechenden Tankstellen ab. Die Tankstellen werden von den Ländern jedoch nur finanziert und genehmigt, wenn mehr Autos im Markt sind. Ein Kreis, der durchbrochen werden muss. Die Touristikbranche wäre der richtige Ansprechpartner, um den Weg zu ebnen. Mit mehr Hybridwagen in den Flotten und auf den Straßen ließe sich die Notwendigkeit von Ladestationen rechtfertigen. Ein Ansatz, der am Ende der Forschung und den Anbietern von Hybridautos zugute käme. 

Neuigkeiten

Selbstfahrende Autos

Lenkrad der Zukunft Quelle: pxhere.com

Immer wieder hören wir über das autonome Fahren und es werden verschiedene Fahrzeugtypen vorgestellt. Auf dem Markt sind bisher aber nur Versionen erhältlich, die gewisse Teile des Fahrens übernehmen können. So gibt es bereits Funktionen wie die Lenkradstabilisierung, den Tempomaten und den automatischen Abstandhalter. Ein kommerzielles Fahrzeug, dass völlig selbstständig fahren kann und keine Hilfe von einem...


Weiterlesen ...
Nissan e-NV 200 Eiswagen 2019


Foto mittel20. Juni 2019. Saubere Erfrischung: Zusammen mit dem Eiscreme-Hersteller Mackie‘s of Scotland hat Nissan einen rein elektrischen und lokal emissionsfreien Eiswagen auf die Räder gestellt und am heutigen „Tag der sauberen Luft“ in Großbritannien präsentiert.

 

Die schottischen Eis-Spezialisten sind ein idealer Partner für Nissan: Ihre Molkerei in Familienbesitz betreiben sie mit erneuerbarer Wind- und...


Weiterlesen ...
Opel Corsa-e 2019

Foto mittel

Rüsselsheim. Opel demokratisiert die Elektromobilität: Erstmals bietet Opel mit der komplett neuen sechsten Corsa-Generation eine rein batterie-elektrische Variante mit 100 kW (136 PS) Leistung und einer Reichweite von bis zu 330 Kilometer (WLTP)1 an. Der Corsa‑e ist das Elektroauto für alle und jetzt bereits ab 29.900 Euro bestellbar (UPE inkl. MwSt.). Der Kaufpreis reduziert sich noch jeweils um die regional...


Weiterlesen ...
Opel Grandland X Plug-In 2020

Foto mittel

Rüsselsheim. Der nächste elektrifizierte Opel kommt: Nach dem rein batterie-elektrischen Opel Corsa-e und dem allradgetriebenen Grandland X Plug-in-Hybrid ist das elegante SUV ab sofort auch als Plug-in-Hybrid mit reinem Frontantrieb bestellbar. Der Grandland X ist damit das erste Opel-Modell, das es gleich in zwei Hybrid-Varianten gibt: als Grandland X Hybrid4 (Kraftstoffverbrauch gemäß WLTP1:1,4-1,3 l/100 km,...


Weiterlesen ...
Opel Vivaro-e 2020

Foto mittel

Rüsselsheim. Die Elektro-Offensive von Opel geht weiter: Ab 2020 wird auch der Opel Vivaro als rein batterie-elektrische Version angeboten werden. Der Kunde kann dann zwischen zwei verschiedenen Batteriegrößen je nach Einsatzzweck wählen. Der neue Opel Vivaro-e kommt mit einer 50 kWh-Batterie für bis zu 200 Kilometer oder einem 75 kWh-Akku für bis zu 300 Kilometer Reichweite nach WLTP1. In Ballungsgebieten wird...


Weiterlesen ...

Rund um die Technik

Torquesplit-Hybrid: Technische Beschreibung

Der Torquesplit Hybridantriebsstrang besteht aus einem Doppelkupplungsgetriebe (GETRAG PowerShift ®), an das eine E-Maschine (BOSCH) angekoppelt ist sowie der Leistungselektronik (BOSCH). Das Doppelkupplungsgetriebe eignet sich besonders für die Hybridisierung, da es bauartbedingt über einen hohen Wirkungsgrad und eine große Übersetzungsvariabilität verfügt. 

Schematische Darstellung des Torquesplit-Hybrid

 


Weiterlesen ...
Schaeffler E-Wheel Drive

Schaeffler e-Wheel drive

Hochintegrierte Radnabenantriebe sind ein Schlüssel für neue Fahrzeugkonzepte. Der Antrieb für das Stadtauto von morgen – Schaeffler und Ford zeigen Ideenauto mit E-Wheel Drive

 


Weiterlesen ...
Innenläufer Asynchronmaschine mit Kurzschlussläufer

Die nachfolgende Abbildung zeigt den schematischen Aufbau einer Asynchronmaschine mit innenlaufendem Kurzschlussring. 
Innenläufer Asynchronmaschine mit Kurzschlusskäfigläufer

 


Weiterlesen ...