Hybrid-Autos.info

Auto mittel

Durch die Klimahysterie angestachelt, haben auch die großen Automobilhersteller umgedacht. Leider führt das oft dazu, dass die großen Traumwagen, die wir cool und superschnell über die Straßen hetzen konnten, verschwinden. Und auch die leidige Diskussion über ein Tempolimit und damit die Beschneidung unserer persönlichen Freiheit, lässt viele der Supercars verschwinden. Doch ab und zu können wir noch einige der Hybrid Supercars finden. Manche Autohersteller trauen sich auch weiterhin in der Ober- und Luxusklasse auf Protzer zu setzen, verbinden diese aber elegant und fließend mit den neuen Antrieben.

Erst vor einigen Monaten hatte der Ferrari Hybrid für Aufsehen gesorgt. Ein cooler Supercar mit vier eckigen Rückleuchten. Der Hersteller hatte seien neuen Hengst bis Dato streng unter Verschluss gehalten. Nur wenige Details dieses neuen Traumwagens wurden bekannt. So wurde ab und dann der Erlkönig gesichtet, der aber mehr Fragen offen ließ, als sie zu beantworten. 1000 PS … nicht nur die Hände werden dabei feucht. Der neue SF90 beeindruckt und setzt völlig neue Maßstäbe bei den Supercars und Traumwagen. Im Motorraum befindet sich der stärkste V8 der Geschichte, der es auf 780 PS bringt. Die restlichen 220 PS kommen von drei Elektromotoren. Da haben wir unseren Hybrid Flitzer. 2,5 Sekunden braucht der Sportler um auf 100km/h zu gelangen. Der Preis ist weiterhin ein kleines Geheimnis. Experten gehen aber von etwa 800.000 Euro aus. Auf deutschen Straßen dürfte der SF90 (Marktstart 2020) kaum zu finden sein.

Digitaler Sportwagen

Stylisch sind die 4-eckigen Rückenleuchten. Der Innenraum hingegen ist digital. Das Lenkrad mit einem Touchpad und haptischen Tasten versehen. Ein gewölbter 16-Zoll HD Bildschirm ersetzt die traditionellen Instrumente. Natürlich macht ein elektrischer Antrieb bei einem solchen Supercar nicht wirklich Sinn, aber es passt eben in die Zeit.
Wer es dennoch wagen möchte und mit dem SF90 rein elektrisch fahren will, schafft damit etwa 25 Kilometer, sofern er sittsam fährt. Aber dieser rassiger Sportwagen eignet sich eher dazu, um mit Vollgas über die Autobahn zu rasen (so lange das überhaupt noch möglich ist …).

Zum Greifen nah

Der Ferrari dürfte wohl für die meisten von uns nur in den Träumen verfügbar sein. Aber das macht ja gerade einen Traumwagen aus. Doch es gibt ja noch Hoffnung. Auf der BMWs NextGen-Veranstaltung wurde ja bereits bestätigt, dass es ein M-Modell mit Plug-in-Hybrid geben wird. Unter Umständen wir auch ein vollständig elektrischer Wagen der M GmbH nach 2025/26 auf den Markt kommen.

Wer sich den SF90 nicht leisten kann, findet vielleicht gefallen an dem BMW i8 Plug-in-Hybrid Sportwagen. 4,6 Sekunden braucht der reinrassige Sportler, um auf 100 km/h zu kommen. Ab 140.000 Euro ist er erhältlich. Bei einer rein elektrischen Fahrweise ist eine Reichweite von etwa 55 Kilometern möglich.

Neuigkeiten

Selbstfahrende Autos

Lenkrad der Zukunft Quelle: pxhere.com

Immer wieder hören wir über das autonome Fahren und es werden verschiedene Fahrzeugtypen vorgestellt. Auf dem Markt sind bisher aber nur Versionen erhältlich, die gewisse Teile des Fahrens übernehmen können. So gibt es bereits Funktionen wie die Lenkradstabilisierung, den Tempomaten und den automatischen Abstandhalter. Ein kommerzielles Fahrzeug, dass völlig selbstständig fahren kann und keine Hilfe von einem...


Weiterlesen ...
Nissan e-NV 200 Eiswagen 2019


Foto mittel20. Juni 2019. Saubere Erfrischung: Zusammen mit dem Eiscreme-Hersteller Mackie‘s of Scotland hat Nissan einen rein elektrischen und lokal emissionsfreien Eiswagen auf die Räder gestellt und am heutigen „Tag der sauberen Luft“ in Großbritannien präsentiert.

 

Die schottischen Eis-Spezialisten sind ein idealer Partner für Nissan: Ihre Molkerei in Familienbesitz betreiben sie mit erneuerbarer Wind- und...


Weiterlesen ...
Opel Corsa-e 2019

Foto mittel

Rüsselsheim. Opel demokratisiert die Elektromobilität: Erstmals bietet Opel mit der komplett neuen sechsten Corsa-Generation eine rein batterie-elektrische Variante mit 100 kW (136 PS) Leistung und einer Reichweite von bis zu 330 Kilometer (WLTP)1 an. Der Corsa‑e ist das Elektroauto für alle und jetzt bereits ab 29.900 Euro bestellbar (UPE inkl. MwSt.). Der Kaufpreis reduziert sich noch jeweils um die regional...


Weiterlesen ...
Opel Grandland X Plug-In 2020

Foto mittel

Rüsselsheim. Der nächste elektrifizierte Opel kommt: Nach dem rein batterie-elektrischen Opel Corsa-e und dem allradgetriebenen Grandland X Plug-in-Hybrid ist das elegante SUV ab sofort auch als Plug-in-Hybrid mit reinem Frontantrieb bestellbar. Der Grandland X ist damit das erste Opel-Modell, das es gleich in zwei Hybrid-Varianten gibt: als Grandland X Hybrid4 (Kraftstoffverbrauch gemäß WLTP1:1,4-1,3 l/100 km,...


Weiterlesen ...
Opel Vivaro-e 2020

Foto mittel

Rüsselsheim. Die Elektro-Offensive von Opel geht weiter: Ab 2020 wird auch der Opel Vivaro als rein batterie-elektrische Version angeboten werden. Der Kunde kann dann zwischen zwei verschiedenen Batteriegrößen je nach Einsatzzweck wählen. Der neue Opel Vivaro-e kommt mit einer 50 kWh-Batterie für bis zu 200 Kilometer oder einem 75 kWh-Akku für bis zu 300 Kilometer Reichweite nach WLTP1. In Ballungsgebieten wird...


Weiterlesen ...

Rund um die Technik

Porsche Zukunft Batterie 2017

Bauplan eines Erfolgsmodells
Die Elektrifizierung von Fahrzeugen stellt Ingenieure und Wissenschaftler vor neue Herausforderungen. Mehr noch als dem Elektromotor kommt dem Batteriesystem eine Schlüsselrolle zu. Die heute am weitesten verbreitete Technologie ist die wiederaufladbare Lithium-Ionen-Zelle.

Ihr Funktionsprinzip ermöglicht verschiedene Aufbauformen und Eigenschaften. Nur mit der genauen Kenntnis von...


Weiterlesen ...
Two-Mode Hybrid: Technische Beschreibung

Seit Anfang 2005 entwickeln DaimlerChrysler und General Motors gemeinsam das sogenannten Two-Mode Hybridsystem. Im Rahmen der IAA 2005 wurde bekanntgegeben, dass sich auch BMW dem Hybridkonsortium angeschlossen hat. Das auf dem neuesten Stand der Technik basierende Vollhybrid-System soll Anfang nächsten Jahres in die Produktion gehen. Wegen seiner zwei Betriebsarten, von denen eine für niedrige Geschwindigkeiten...


Weiterlesen ...
Leistungselektronik für einen Plug-In Hybrid

Die Mehrheit der Autofahrer legt täglich eine durchschnittliche Strecke von 40-60km pro Tag zurück. Aus diesem Grund stellen Plug-In Hybridfahrzeuge eine geeignete Wahl dar, da diese sich hervorragend für eine täglichen Aktionsradius von weniger als 200km eignen. Der anschließende Aufladevorgang des elektrischen Energiespeichers kann dann über Nacht an der heimischen Steckdose erfolgen.

 

Der schematische Aufbau...


Weiterlesen ...