Hybrid-Autos.info

Auto mittel

Saubere Hybrid- und Elektrofahrzeuge und die Technologien dahinter sind heute einer der am schnellsten wachsenden Industriesektoren. Der Klimawandel und die Gefahren, welcher dieser für unsere Zukunft mit sich bringt, sind deutlich. Die Nachfrage nach sauberer Technologie wächst von Jahr zu Jahr.
Im Hinblick auf die Zukunft, haben wir unter anderem Experten von bdtronic.de befragt und fünf Entwicklungen aufgezeichnet, welche unserer Meinung nach die Hybridtechnologie zukünftig stark beeinflussen werden.


  
Reine Elektrofahrzeuge werden effizienter
Bei reinen Elektrofahrzeugen sehen wir immer schnellere Verbesserungen, die sowohl zu niedrigeren Preisen, als auch zu einer längeren Reichweite führen. Mit der Enthüllung des Chevrolet Bolt stellte z.B. General Motors vor ein paar Jahren ein vollelektrisches Fahrzeug vor, welches 500 Kilometer zwischen den einzelnen Ladungen zurücklegen kann; im Gegensatz zu den meisten Fahrzeugen, die heute meist weniger als 200 Kilometer Reichweite bieten. Branchenbeobachter erwarten, dass der relativ niedrige Preis einen ernsthaften Wettbewerb für Tesla, BWM, Volkswagen und Co. im Rennen um einen praktischen und erschwinglichen Vollelektrowagen für Autokäufer schaffen wird.

 

Brennstoffzellen
Honda stellte kürzlich sein neuestes Brennstoffzellenkonzept vor; ein Fünfsitzer, welcher in drei Minuten betankt werden kann, wenn die Tankstelle mit einer entsprechenden Einrichtung ausgestattet ist. Die Reichweite soll rund 500-600 Kilometer betragen. Das Unternehmen plant, noch in diesem Jahr mit dem Verkauf des Autos in Japan zu beginnen. Es gibt zwar Anlass zu Zweifeln, ob Brennstoffzellenfahrzeuge jemals wirklich markttauglich sein werden, aber es kann zwischenzeitlich zu Verschiebungen am Markt führen.

 

Aluminium feiert sein Comeback
Wir sehen Veränderungen in der Konstruktion auf uns zukommen; darunter die Renaissance von Aluminium in wichtigen Rahmenteilen. Eine der großen Vorteile ist, dass dies auch im Nutzfahrzeugbereich genutzt werden kann, da nicht nur der Verbrauch sinkt, sondern auch die Belastungsfähigkeit bei Beladung steigt.

 

Mehr abrufbare Leistung
Es gibt ein paar überraschende Vorteile, die neuere Hybridfahrzeug und Elektroautos gegenüber herkömmlichen, rein mit Verbrennungsmotoren angetriebenen Autos haben. Einer ist die gute Beschleunigung: Das Tesla Modell S zum Beispiel kann in nur 2,3 Sekunden von Null auf Hundert beschleunigen und damit Ferrari, Lamborghini, McLaren und Porsche schlagen.

 

Innovationen in der Hybridfahrzeugtechnologie
Bald können Hybridautos im Elektrobetrieb noch schneller werden - dank neuer Fortschritte in der Batterietechnologie, die von verschiedenen Herstellern und Hochschulen erreicht wurden. Der Hauptknackpunkt war lange, Batterien zu entwickeln, deren Dauerlastfähigkeit deutlich über dem Niveau der bisherigen lag. Ältere Batterietechnologien konzentrierten sich vornehmlich viel mehr auf die Energiemenge, die eine Batterie speichern konnte.

 
Nachdem die Reichweiten also inzwischen akzeptabel geworden sind, geht es nun um andere Kennwerte: Um die Batterie leistungsfähiger zu gestalten, wird diese auf atomarer Ebene mit Schichten aus kristallinem Wolframoxid konstruiert, die durch atomdünne Wasserschichten getrennt sind. Vergleicht man dies mit einer Batterie, die das gleiche kristalline Wolframoxid ohne Wasserschichten verwendet, so lädt die mit dem Hydrat aufgebaute Batterie nicht nur in kürzeren Abständen schneller, sondern kann auch ihre Ladung zügig abgeben - sprich: Mehr Leistung abliefern. Unser Fazit: Es ist zwar noch nicht klar, wann diese Entwicklungen letztendlich den Markt erreichen werden - aber sicherlich werden wir manches davon in der ein oder anderen Form bei Hybrid- und Elektrofahrzeugen der Zukunft sehen.

 

0
0
0
s2sdefault

Neuigkeiten

e-Power für Europa: Nissan treibt die Elektrifizierung voran

Foto6 mittel

5. März 2019. Das innovative Antriebssystem e-Power von Nissan kommt nach Europa. Dies hat der japanische Automobilhersteller heute bei der Premiere des IMQ Concept auf dem Genfer Automobilsalon (bis 17. März 2019) bekanntgegeben. Die Technik wird bis 2022 auf den europäischen Märkten eingeführt.

In Japan hat der e-Power Antrieb den Nissan Note zum meistverkauften Pkw des Landes gemacht. Das System besteht aus...


Weiterlesen ...
Nissan IMQ 2019

Foto mittel

5. März 2019. Nissan hat heute auf dem Genfer Automobilsalon (bis 17. März 2019) den Nissan IMQ vorgestellt, ein Technologie- und Design-Konzept für die kommende Generation von Crossover-Fahrzeugen.

 

Das Konzeptfahrzeug verbindet japanisches Design mit moderner, am Menschen orientierter Technik und den Innovationen der Zukunftsvision Nissan Intelligent Mobility. Sein markantes Styling unterstreicht die Rolle...


Weiterlesen ...
Volkswagen ID.BUGGY 2019

Foto mittel

Volkswagen präsentiert auf dem Internationalen Automobil-Salon in Genf den ID. BUGGY. Am Vorabend des ersten Pressetages feiert die Studie während der Volkswagen Group Night ihre Weltpremiere. Der ID. BUGGY ist ein Zero-Emission-Hightech-Vehicle für den Sommer, den Strand und die City auf Basis des Modularen E-Antriebs-Baukasten. „Der ID. BUGGY zeigt, welch großes Spektrum der emissionsfreien Mobilität mit dem...


Weiterlesen ...
Audi Q4 e-tron 2019

Foto mittel

Vor rund einem Jahr gab an gleicher Stelle der erste Serien-Audi mit E-Antrieb sein Debüt – der Audi e-tron*, damals noch in Tarnfolie gehüllt. Nun präsentiert die Marke mit den Vier Ringen auf dem Genfer Automobilsalon einen Ausblick auf ein weiteres rein elektrisch angetriebenes Automobil: Audi Q4 e-tron concept heißt der kompakte SUV mit vier Türen und 4,59 Meter Außenlänge, dessen Verwandtschaft zum Audi...


Weiterlesen ...
Mit integrierter Hybridoption: Neues 8-Gang-Doppelkupplungsgetriebe von ZF für Sportfahrzeuge

Foto4 mittel

Friedrichshafen. Auf der Grundlage eines komplett neuen 8-Gang-Doppelkupplungsgetriebes (8DT) entwickelte ZF gemeinsam mit Porsche einen modularen Hybrid-Getriebebaukasten, der alle aktuellen und zukünftigen Antriebstrends für Sportfahrzeuge bedient. Das neue Sportgetriebe für Heck- oder Allradantrieb überzeugt durch sehr schnelle Schaltzeiten, enormen Komfort, hohe Effizienz und maximale Flexibilität. Ein...


Weiterlesen ...

Rund um die Technik

Powersplit-Hybrid: Technische Beschreibung

Ein Powersplit Hybrid Antriebsstrang, wie im unteren Prinzipbild dargestellt, setzt sich zumeist aus einem  Verbrennungsmotor der nach dem Atkinson Zyklus arbeitet (1.), zwei Elektromotoren (5. und 6.), einem einfachen Planetengetriebe (2.)  und einem Differential (4.)  zusammen. Die Hochleistungsbatterie (8.) stellt die nötige Energie für die Leistungselektronik (7.) zur Verfügung, die damit beide Elektromotoren...


Weiterlesen ...
GETRAG 1eDT160

GETRAG 1eDT160 - Elektrischer AntriebsstrangDie elektrische Antriebseinheit 1eDT160 ist das neueste Produkt aus der eDRIVE-Linie von GETRAG. Mit der 1eDT160 lässt sich ein konventioneller Fahrzeugtyp auf einfache Weise zu einem Mild- oder einem Voll-Hybrid Fahrzeug erweitern. Damit lassen sich Verbrauchsvorteile von bis zu 20 % gegenüber einem konventionellen Antrieb realisieren. Auch rein elektrisches Fahren ist mit diesem Antriebsstrang mit guter...


Weiterlesen ...
BRUSA NLG6 2013

NLG6 2013Mit dem NLG6 hat BRUSA einen weiteren Meilenstein in der Elektromobilität gesetzt. Das NLG6 ist das weltweit erste Ladegerät, mit welchem das Laden einer typischen HV-Batterie an herkömmlichen Haushalts-Anschlüssen in weniger als einer Stunde möglich ist. Die Ladegeschwindigkeit wurde dadurch quasi versechsfacht. Neben vielen, bereits standardmäßig integrierten Technik-Highlights sind zukunftsweisende...


Weiterlesen ...