Hybrid-Autos.info

Elektromobilität in Deutschland 2020
Über 100 Jahre Geschichte hat die Elektromobilität und seit das erste elektrische Dreirad 1881 bis zu 26 Kilometer mit einem Bleiakkumulator fahren konnte, hat sich viel getan. Untrennbar mit E-Mobilität ist der Name Tesla und mit dem Tesla Roadster 2006 brach eine neue Epoche für Elektro- und Hybrid-Autos ein. Wie sieht es 2020 in Deutschland aus?

 

 Im Vergleich zu 2019 gab es auf deutschen Straßen einen deutlichen Anstieg von Elektroautos. Ein Wachstum von über 50% beweist, dass Stromer eine Zukunft haben und mittlerweile sind über 130.000 Fahrzeuge unterwegs. Trotzdem machen sie weniger als ein Prozent der insgesamt 58,2 Millionen Kraftfahrzeuge in Deutschland aus. Für die Energiewende ist die Elektromobilität von entscheidender Bedeutung, denn sie beruht nicht auf fossilen Brennstoffen. Da auch die Bundesregierung ein Interesse daran hat, sie voranzutreiben, gab es auch 2020 weitere Impulse. Diese bestehen aus zeitlich befristeten Kaufanreizen (der sogenannte Umweltbonus sowohl für Elektro- als auch für Hybrid-Autos), Mitteln für den Ausbau der Ladeinfrastruktur (insgesamt 300 Millionen Euro) und aus steuerlichen Erleichterungen.

  

Angst um Ressourcen auch bei Elektroautos
Tesla bleibt ein wichtiger Akteur in der Weiterentwicklung von Elektromobilität. Die nahe des Flughafens Berlin Brandenburg geplante Gigafactory 4 soll 2021 in Betrieb gehen und schon in der ersten Ausbaustufe etwa 500.000 Fahrzeuge pro Jahr herstellen. Auch ist die Gigafactory die erste Großfabrik von Tesla, die sich auf die Herstellung von Batterien spezialisiert. Diese machen ca. 40% der Wertschöpfungskette von Elektroautos aus, weshalb Innovationen auch in der Fertigung hier besonders wichtig sind. In den letzten zehn Jahren hat sich die Energiedichte großformatiger Autobatterien fast verdoppelt und dies könnte bis 2030 erneut geschehen. Die Sorge, dass die für die Batterieproduktion eingesetzten endlichen Ressourcen wie Lithium, Kobalt, Nickel, Mangan und Graphit bald genauso knapp werden wie fossiles Öl, ist laut dem Fraunhofer Institut nicht berechtigt. Insbesondere Nickel und Kobalt können zu über 90% aus recycelten Batterien zurückgewonnen werden, weshalb zunehmend in Sammlungs- und Recyclingtechnologien investiert wird.

 
Weltweit und auch in Deutschland steigt der Grad der Automatisierung. Außerdem ist die Fertigung von Elektroautos weniger komplex und benötigt dadurch weniger Beschäftigte. Bis 2035 wird mit der derzeitigen Wachstumsrate der E-Mobilität mit einem Rückgang von über 100.000 Arbeitsplätzen gerechnet. Dies betrachtet jedoch rein den Wegfall von Stellen in der Fertigung der Fahrzeuge in den Produktionswerken. Die Angst vor der Massenarbeitslosigkeit ist dabei nicht rational, denn gleichermaßen wird mit einem starken Zuwachs an Stellen in der Batteriefertigung gerechnet, so etwa die über 12.000 neuen Stellen alleine in der Tesla Gigafactory Berlin-Brandenburg. Wie der herbeigesehnte Energiewandel wird die Elektromobilität auf dem Arbeitsmarkt ebenfalls für einen Wandel sorgen, nicht aber für ein Desaster. Alternative Antriebe wachsen weiter und bleiben eines der interessantesten Investitionsbereiche.

Neuigkeiten

Die Kosten im Vergleich: Welcher Antrieb lohnt sich mehr?

Parkplatz ElektroautoReines Elektroauto, Plug-in-Hybrid oder Verbrenner – diese Frage stellen sich Kaufwillige und Fans der Autoszene schon lange Zeit. Laut aktuellem ADAC-Kostenvergleich scheinen viele Elektroautos, auch dank attraktiver Kaufprämien, günstiger als Benziner oder durch Diesel angetriebene Fahrzeuge. Doch welcher der Antriebe lohnt sich im Alltagsgebrauch und mit Blick auf stetig steigenden Spritpreise am meisten?  
Oft...


Weiterlesen ...
Förderungen für Hybridautos: Was ändert sich ab 2023?

PHEV beim Laden an WallboxImmer mehr Deutsche steigen auf das Hybridauto um. Ein Grund hierfür sind die großzügigen Förderungen des Bundes. Menschen lieben Boni und Belohnungen, das zeigt sich schon bei einem Blick in die virtuelle Welt. Seriöse Glücksspielanbieter wie https://www.casino777.ch/ bieten neuen Spielern Boni für die Anmeldung an.
Dadurch generieren die Betreiber mehr Zuwachs, ähnlich funktioniert die Förderung der...


Weiterlesen ...
Das richtige Ladekabel finden

Ladeanschluß eSmartMobile Connector im Tesla – das soll laut Elon Musk bald der Vergangenheit angehören. Künftig will Musk die Modelle nicht mehr mit einem integrierten Ladekabel ausstatten. Andere Fahrzeughersteller machen dies bereits, sodass E-Auto-Fahrende häufig auf sich allein gestellt sind: Welches Ladekabel ist für mein Fahrzeug geeignet?

  

Mitgelieferte Ladekabel: in Deutschland Mangelware
Was mögen sich die...


Weiterlesen ...
Wie attraktiv ist ein Hybrid im Jahr 2023?

Parkplatz ElektroautoGerne würden wir zum Thema Hybridfahrzeuge viel Positives schreiben: Fakt ist aber, dass es ab 01. Januar 2023 für diese Fahrzeuge keine Umweltprämie mehr gibt. Nun wird es für viele Käufer zum Glücksspiel, ob sie ihre bestellten Fahrzeuge noch in diesem Jahr bekommen oder ob für sie die Förderung gänzlich wegfällt. Für Glücksspiel sollte man lieber auf https://casino.netbet.com/de/ setzen und dort sein Glück...


Weiterlesen ...
Mercedes EQB 2021

Foto mittelStuttgart/Shanghai. Ob große Kleinfamilie oder kleine Großfamilie: Als Siebensitzer bietet der neue EQB Platz für viele Familienkonstellationen und unterschiedlichste Transportbedürfnisse. Damit hat er eine Ausnahmestellung nicht nur im Kompaktsegment, sondern ganz besonders unter den Elektroautos. Die beiden Sitzplätze in Reihe drei können von Personen bis 1,65 Metern Körpergröße genutzt werden, auch die Montage...


Weiterlesen ...

Rund um die Technik

ZF 8P Vollhybrid

8P Voll-Hybrid in Parallel-Hybridgetriebe Bauweise von ZFDank eines flexiblen Baukastensystems ist das neue 8-Gang-Automatgetriebe von ZF für alle Anforderungen gerüstet: Es deckt mit einer Baureihe einen breiten Drehmomentbereich zwischen 300 und 1.000 Newtonmeter ab. Das Basisgetriebe kann je nach Bedarf und Einsatzzweck ergänzt werden: So ergibt sich eine komplette Getriebegeneration mit verschiedenen Varianten 7 vom Hybridgetriebe 8P Vollhybrid bis zum...


Weiterlesen ...
Torquesplit-Hybrid: Technische Beschreibung

Der Torquesplit Hybridantriebsstrang besteht aus einem Doppelkupplungsgetriebe (GETRAG PowerShift ®), an das eine E-Maschine (BOSCH) angekoppelt ist sowie der Leistungselektronik (BOSCH). Das Doppelkupplungsgetriebe eignet sich besonders für die Hybridisierung, da es bauartbedingt über einen hohen Wirkungsgrad und eine große Übersetzungsvariabilität verfügt. 

Schematische Darstellung des Torquesplit-Hybrid

 


Weiterlesen ...
Powersplit-Hybrid: Technische Beschreibung

Ein Powersplit Hybrid Antriebsstrang, wie im unteren Prinzipbild dargestellt, setzt sich zumeist aus einem  Verbrennungsmotor der nach dem Atkinson Zyklus arbeitet (1.), zwei Elektromotoren (5. und 6.), einem einfachen Planetengetriebe (2.)  und einem Differential (4.)  zusammen. Die Hochleistungsbatterie (8.) stellt die nötige Energie für die Leistungselektronik (7.) zur Verfügung, die damit beide Elektromotoren...


Weiterlesen ...