Hybrid-Autos.info

Elektroroller Mini Scooter E Concept 2010Die britische Kultmarke MINI präsentiert heute in London ihr einzigartiges MINI Scooter E Concept. Die neue Designstudie demonstriert die Kompetenz des MINI Designteams, den Herausforderungen an die Mobilität in großen urbanen Räumen zu begegnen. Die Marke MINI steht für den zukunftsweisenden Anspruch, individuelle, innovative und nachhaltige Fahrzeugkonzepte zu entwickeln. Fast auf den Tag genau zehn Jahre nach dem ersten Auftritt des neuen MINI auf dem Pariser Autosalon, wird das MINI Scooter E Concept in London präsentiert.

 

Dieser Roller ist ein Prototyp und kann nicht gekauft werden! 

 

Elektroroller Mini Scooter E Concept 2010Das MINI Scooter E Concept wurde unter der Leitung von Adrian van Hooydonk, Senior Vice President BMW Group Design, in drei verschiedenen Designvarianten entwickelt. Zwei werden nächste Woche auf dem Pariser Autosalon vorgestellt. Eine weitere Variante, inspiriert von den Swinging Sixties, der Blütezeit des classic Mini, wird exklusiv in London gezeigt. Das MINI Scooter E Concept ist mehr als nur ein Roller im MINI Design – es entspricht ganz den Bedürfnissen der jungen, urbanen Generation nach spontaner, flexibler, CO2-freier Mobilität. Das Konzept nutzt ein Smartphone als Zündschlüssel und integriert Infotainment-, Kommunikations- sowie Navigationssysteme. Angetrieben wird das MINI Scooter E Concept von einem Elektromotor, der mit einem mitgeführten Ladekabel an jeder herkömmlichen Netzsteckdose aufgeladen werden kann.

 

Adrian van Hooydonk zum MINI Scooter E Concept: „Das MINI Scooter E Concept ist eine elektrische Zukunftsvision, mit der MINI die urbane Mobilität in eine neue Richtung lenkt. Wir freuen uns sehr, dass wir mit dem Debüt während des London Design Festivals unserem britischen Erbe Tribut zollen und gleichzeitig eine neue Ära für MINI einläuten können. Das MINI Scooter E Concept entspricht ganz unseren Markenwerten – markantes Design, intelligente Funktionen und Anpassung an die Kundenwünsche. Das erste Zweirad-Konzept seiner Art für MINI verbindet den Spaß am Fahren mit einer nachhaltigen Technologie.“

 

Elektroroller Mini Scooter E Concept 2010Das neue Scooter Designkonzept basiert auf Fahrzeugen der aktuellen MINI Familie, gleichzeitig erschließt es dabei völlig neue kreative Horizonte. So wie das kompakte, aus der Ölkrise der 1950er-Jahre heraus entstandene Design des classic MINI eine neue Realität für den modernen städtischen Autoverkehr symbolisierte, ist das MINI Scooter E Concept mit Blick auf die Veränderungen der Umwelt und im städtischen Straßenverkehr konzipiert und eröffnet eine individuelle und emissionsfreie Alternative für die urbane Mobilität. Das MINI Scooter E Concept, das vor allem junge, umweltbewusste Fahrer ansprechen soll, bietet eine völlig neue Interpretation des charakteristischen MINI Fahrerlebnisses und ist dennoch sofort als MINI erkennbar.

 

Drei Varianten des Elektroroller Mini Scooter E Concept 2010Zu den charakteristischen Merkmalen der Marke MINI zählen die kreisrunden, zentral angeordneten Armaturen, der berühmte Tacho, die Kontrollleuchten im Stil des classic Mini und die Chromdetails an der Karosserie. Darüber hinaus dienen auch die Farben und Materialien als Identifikationsmerkmale und sorgen dafür, dass das MINI Scooter E Concept auf einen Blick als MINI erkennbar ist. Die Designkonzepte unterscheiden sich hinsichtlich der Anzahl der Personen, die befördert werden können. Das erste MINI Scooter E Concept ist ein Zweisitzer und ganz auf den „Spaß am Fahren zu zweit“ zugeschnitten. Er spiegelt das Farbschema des aktuellen MINI E Prototyps wider, der derzeit auf britischen Straßen getestet wird – matt dunkelgrau lackierte Karosserie, gelber Sitz und gelbe Spiegelkappen – und bietet ein besonders intensives emissionsloses Fahrerlebnis. Der zweite Roller ist ein Einsitzer und die sportlichste Variante unter den drei neuen Konzepten. Mit seinem geradezu puristischen Design steht dieses Modell für das britische Erbe der Marke. Zu seinen typischen Merkmalen gehört die klassische Kombination aus dunkelbraunem, gepolstertem Ledersitz, einer Lackierung in der Farbe British Racing Green und silberfarbenen Spiegelkappen, die an legendäre Rennwagen erinnern. Das dritte Modell präsentiert sich in besonders progressivem Design und wird exklusiv in London gezeigt. Es lässt sich von der Populärkultur der 60er-Jahre inspirieren – einem Jahrzehnt, das dem classic Mini geradezu synonym ist – und orientiert sich dabei insbesondere an der markanten Optik der Mod-Ära. Die weiß lackierte Karosserie dieses Zweisitzers ist mit zahlreichen Applikationen und Stickern dekoriert. Auf der linken Spiegelkappe prangt das MINI Logo, während auf der rechten die rot-weiß-blaue Kokarde der Royal Air Force zu sehen ist. Das absolute Highlight ist dann der gelochte Ledersitz, durch den der Union Jack hindurch schimmert.

 

Smartphone als Schlüssel, Display und zentrales Bedienelement. Ein Snap-In-Adapter für ein Smartphone gibt dem Fahrer die Möglichkeit, es über eine drahtlose Bluetooth-Schnittstelle auf dem MINI „Cockpit“ als Navigationsgerät, Musikplayer oder Telefon zu verwenden. Sobald der Fahrer sein Smartphone anschließt und einschaltet, ist der Roller startklar. Eine Navigations-Anwendung zeigt andere MINI Scooter E Concept-Fahrer in der Nähe an und fördert so – ähnlich wie in sozialen Netzwerken im Internet– die Interaktion in der MINI Scooter E Community. Das MINI Scooter E Concept wird mit einem ins Hinterrad integrierten Elektromotor angetrieben, der von einem kompakten Lithium-Ionen-Akku versorgt wird. Der Akku lässt sich an jede herkömmliche Wechselstromsteckdose anschließen. Das Display zeigt dem Fahrer präzise an, wie viel Strom der Akku noch hat. Über ein einziehbares Kabel im Heck kann das MINI Scooter E Concept aufgeladen werden. MINI Center Rail – die einzigartige Lösung mit spezifischen Accessoires. Das Konzept integriert auch eine innovative Version der MINI Center Rail, die dieses Jahr im neuen MINI Countryman erstmals vorgestellt wurde. Dieses einzigartige Ablage- und Befestigungssystem eröffnet eine Reihe von Möglichkeiten für den Transport von Gegenständen, die vor, während oder nach der Fahrt gebraucht werden können, wie zum Beispiel ein Helm, Schirme, Sonnenbrillen oder Thermosflaschen. Die vielen attraktiven, sportlichen Designprinzipien und die MINI typisch unkomplizierte Handhabung machen das MINI Scooter E Concept zu einem leicht fahrbaren Roller, der sich ideal für den anspruchsvollen Stadtverkehr eignet. Es bietet die Möglichkeit, das MINI Fahrerlebnis auf ebenso nachhaltige wie individuelle Weise zu genießen, und erschließt der urbanen Mobilität eine neue Dimension.

 

 

 

Technische Daten

E-Maschine  
 Bauart -- 
 Nennleistung --[kW]
 Nenndrehzahl --[1/min] 
 Maximales Drehmoment / Drehzahl -- / --[Nm] / [1/min]
 Maximale Leistung --[kW]
 Nennspannung -- [V] 
 Maximale Drehzahl --[1/min] 

 

Elektrischer Energiespeicher  
 BauartLithium-Ionen 
 Energieinhalt --[kWh]
 Nennspannung --[V] 
 Zellen / Module -- / --[--] / [--]
 Maximale Leistung --[kW]
 Gewicht --[kg]

 

Abmessungen  
 Länge --[mm] 
 Breite --[mm]
 Höhe --[mm] 
 Radstand --[mm]
 cW-Wert --[--]
 Querschnittsfläche --[m2]

 

Gewicht  
 Leergewicht (nach EU) --[kg] 
 Zulässiges Gesamtgewicht --[kg]
 Zulässige Anhängelast (gebremst/ungebremst) --[kg] / [kg] 

 

Verbrauch  
 Innerorts --[l/100km] 
 Ausserorts --[l/100km] 
 Kombiniert --[l/100km]  
 Reichweite -- [km] 

  

 

 

Fotos


Elektroroller Mini Scooter E Concept 2010

 

Elektroroller Mini Scooter E Concept 2010 

 

Elektroroller Mini Scooter E Concept 2010

 

Drei Elektroroller Mini Scooter E Concept 2010

Quelle: Mini 

0
0
0
s2sdefault

Neuigkeiten

BMW Vision iNext 2018

Foto mittel

München. Mit dem BMW Vision iNEXT zeigt die BMW Group, was uns in Zukunft bewegen wird. Das jüngste Visionsfahrzeug steht sinnbildlich für den Aufbruch in ein neues Zeitalter der Freude am Fahren. Nun feiert der BMW Vision iNEXT in Los Angeles im Rahmen der LA Auto Show seine Weltpremiere.

 

Der BMW Vision iNEXT ist weit mehr als nur ein Fahrzeug, er ist der Zukunftsbaukasten der BMW Group, von dem das gesamte...


Weiterlesen ...
Audi e-tron GT Concept 2018

Auto mittel

Audi e-tron, die dritte: In der Filmmetropole Los Angeles präsentiert die Marke mit den Vier Ringen einen der Stars der Motorshow 2018. Mit dem elektrisch angetriebenen Audi e-tron GT concept gibt ein viertüriges Coupé sein Debüt als Showcar. In rund zwei Jahren wird das Serienpendant folgen.

Nach dem SUV Audi e-tron und dem 2019 folgenden Audi e-tron Sportback rollt damit der nächste E-Audi an den Start....


Weiterlesen ...
Kia e-Soul 2018

Foto mittel

Frankfurt, 29. November 2018 – Dritte Generation einer Designikone: Auf der Los Angeles Auto Show feiert der neue Kia Soul seine Weltpremiere, der in Europa künftig ausschließlich in der Elektroversion e-Soul angeboten wird. Der Crossover präsentiert sich mit neuem Auftritt, neuem Fahrwerk, neuen Infotainment- und Assistenztechnologien und vor allem mit einem deutlich leistungsstärkeren Elektroantrieb. Der neue...


Weiterlesen ...
Uber zukünftig mit größerem Spektrum an Transportmitteln


Toyota Auris Hybrid 2013Um bequem und günstig von A nach B zu gelangen, bieten Dienstleister wie Uber in immer mehr Nationen Alternativen zum klassischen Taxiunternehmen. Das Mitfahren bei privaten Autofahrern hat sich längst in vielen Ländern etabliert, stellt jedoch nicht die Grenze des Geschäftsmodells dar. Während in den USA mittlerweile Services wie ein Lieferdienst für Essen mit in den Service integriert wurden, steht der...


Weiterlesen ...
Grosses Sparpotenzial bei der KFZ-Versicherung


Toyota Auris Hybrid 2013Die Faszination Auto ist ein immerwährendes Thema und die Beliebtheit nimmt auch in keiner Weise ab. Immer seltener ist der Fall, dass ein Haushalt überhaupt kein Auto hat und nicht selten gibt es auch gleich mehrere Fahrzeuge pro Familie. Das liegt natürlich auch daran, dass Wege zur Arbeit, zum Einkaufen und auch zu den besonderen Bedürfnissen der Kinder in vielen Fällen ohne ein eigenes Fahrzeug überhaupt...


Weiterlesen ...

Rund um die Technik

BRUSA NLG6 2013

NLG6 2013Mit dem NLG6 hat BRUSA einen weiteren Meilenstein in der Elektromobilität gesetzt. Das NLG6 ist das weltweit erste Ladegerät, mit welchem das Laden einer typischen HV-Batterie an herkömmlichen Haushalts-Anschlüssen in weniger als einer Stunde möglich ist. Die Ladegeschwindigkeit wurde dadurch quasi versechsfacht. Neben vielen, bereits standardmäßig integrierten Technik-Highlights sind zukunftsweisende...


Weiterlesen ...
Innenläufer Synchronmaschine mit Oberflächenmagneten

Die nachfolgende Abbildung zeigt den schematische Aufbau einer permanenterregten Innenläufer Synchronmaschine. 
Permanenterregte Synchronmaschine mit Oberflächenmagneten

   
 


 


Weiterlesen ...
Innenläufer Synchronmaschine mit elektrischer Erregung

Die nachfolgende Abbildung zeigt den schematischen Aufbau einer elektrisch erregten Innenläufer Synchronmaschine mit Schleifringen. 
Elektrisch erregte Synchronmaschine

 Quelle: Continental

 


Weiterlesen ...