Hybrid-Autos.info

FALCON Renault

um 13 Prozent wirtschaftlicher als die T-Baureihe

Renault Trucks, der bekannte französische Lkw-Produzent, führt Forschungen zur besseren Energieeffektivität seiner Sattelzügen weiter durch. Das Fahrzeugprojekt FALCON ist darauf gezielt einen wirtschaftlichen Lkw für den Fernverkehr zu schaffen. Dank der innovativen Konstruktion soll das neue Renault Fahrzeug wesentliche Kraftstoff-und CO2-Reduzierung zeigen.


FALCON - 13 Prozent wirtschaftlicher

 

Der niedrige Kraftstoffverbrauch bei Fahrzeugen steht für Renault Trucks im Vordergrund. Neben Projekten Optifuel Lab 1 und Optifuel Lab 2, sowie Urban Lab 2 (Verteilerverkehr) beschäftigt sich der französische Hersteller gleich mit dem FALCON. FALCON stellt sich ein neues Transportfahrzeug mit verbessertem, bzw. niedrigem Kraftstoffverbrauch als übliche Lkw der T-Baureihe vor.
Eigentlich ist FALCON eine Abkürzung zu Flexible & Aerodynamic Truck for Low CONsumption und wird nicht nur von Renault Trucks, sondern auch von Faurecia, Michelin, Total, Fruehauf, Wezzoo, Benomad, Styl'Monde , Polyrim, Enogia, IFPEN, École ?entrale de Lyon (LMFA) und IFSTTAR (LTE; LESCOT) unterstützt. Dem Projekt gibt dabei der Staat erforderliche Unterstützung durch die Stiftung FUI.

  

FALCON Renault Das Hauptziel des Projektes besteht darin, damit Unternehmen in zwei Jahre nach dem Lkw-Ankauf alle Kosten herausbringen zu können. Dafür stehen optimierte aerodynamische Eigenschaften, Bereifung mit geringem Rollwiderstand, sowie die Kraftstoff sparende Fahrweise, der verbesserte Antriebsstrang im Fokus. 

 

Ende 2018 werden die ersten Testprüfungen für das wirtschaftliche Renault Fahrzeug geplant. 2020 soll das Projekt FALCON zum Abschluss kommen.


0
0
0
s2sdefault