Hybrid-Autos.info

Auto3 mittel

Nach dem im Herbst 2016 gestarteten Optima Plug-in Hybrid bringt der Hersteller nun auch die Kombiversion seines Mittelklassemodells als Hybrid mit Steckdosenanschluss auf den Markt (Einführung: Juli 2017). Der 151 kW (205 PS) starke Optima Sportswagon Plug-in Hybrid hat eine elektrische Reichweite von 62 Kilometern – ein Spitzenwert unter den Plug-in-Hybriden im D-Segment – und verbraucht durchschnittlich 1,4 Liter Kraftstoff pro 100 Kilometer (33 g/km CO2; Limousine: 54 km E-Reichweite, 1,6 Liter/100 km, 37 g/km CO2). Mit der neuen Antriebsvariante komplettiert Kia die Optima-Familie, deren vierte Generation sich durch einen sportlich-eleganten Auftritt, ein großzügiges Interieur auf Premium-Niveau, hohen Komfort sowie neueste Infotainment- und Sicherheitstechnologien auszeichnet.

 

Auto4 mittel

Das Kernelement im modernen Parallelhybridsystem des Kia Optima Plug-in Hybrid ist die Lithium-Ionen-Polymer-Batterie, die mit einem 50 kW (68 PS) starken Elektromotor gepaart ist. Der Akku der Kombiversion kann 11,3 Kilowattstunden Energie speichern (Limousine: 9,8 kWh) – damit hat der Optima Sportswagon die höchste Batteriekapazität aller Kombis und Limousinen im Hybridsegment der Mittelklasse. Durch diesen leistungsstarken Elektroantrieb ist er in der Lage, bis zu 62 Kilometer weit rein elektrisch zu fahren (Limousine: bis zu 54 km), das ist unter den Plug-in-Hybriden des D-Segments ebenfalls ein Spitzenwert. Beide Karosserievarianten sind im reinen Elektrobetrieb bis zu 120 Stundenkilometer schnell. Und im durchschnittlichen Kraftstoffverbrauch unterbietet der neue Sportswagon mit 1,4 Liter pro 100 Kilometer (33 g/km CO2) sogar noch die Limousine (1,6 Liter; 37 g/km CO2).

 

Auto2 mittel

Als Verbrennungsmotor kommt ein 2,0-Liter-Benzindirekteinspritzer (GDI) zum Einsatz. Der Vierzylinder aus der „Nu“-Baureihe leistet 115 kW (156 PS) und mobilisiert ein maximales Drehmoment von 189 Nm bei 5.000 Umdrehungen. Er ist mit dem Elektromotor gekoppelt, der neben seiner Antriebsfunktion auch als Generator dient und dadurch das Laden der Batterie während der Fahrt ermöglicht. Das Gesamtsystem hat eine Leistung von 151 kW (205 PS, bei 6.000 U/min) und mobilisiert ein maximales Drehmoment von 375 Nm, das bereits bei 2.330 Umdrehungen zur Verfügung steht. Aufgrund seines Aufbaus ist das Hybridsystem äußerst kompakt und konnte daher nah an der Vorderachse platziert werden, was den Energieverlust bei der Kraftübertragung auf die Antriebsräder minimiert. Das System kombiniert die Kräfte der beiden Motoren nahtlos und gewährleistet so ein durchgehend hohes Leistungsniveau. Die Limousine beschleunigt in 9,4 Sekunden auf Tempo 100, der Kombi in 9,7 Sekunden. Beide Varianten fahren in der Spitze 192 Stundenkilometer.

Auf die Vorderräder übertragen wird die Antriebskraft durch ein Sechsstufen-Automatikgetriebe und den Elektromotor. Er ist an das Getriebe gekoppelt und ersetzt in diesem Antriebsstrang den in herkömmlichen Automatikgetrieben üblichen Drehmomentwandler. Zur Serienausstattung gehört die Fahrmodus-Wahl „Drive Mode Select“, durch die der Fahrer per Taste am Lenkrad vom „Normal“-Modus in den „Eco“-Modus umschalten kann, in dem das Automatikgetriebe besonders spritsparend arbeitet.

 

Auf Knopfdruck zum Elektroauto, Ladeanschluss für Typ-2-Stecker

Auto1 mittel

Mit der „HEV“-Taste in der Mittelkonsole kann der Fahrer zwischen zwei Betriebsarten des Hybridsystems wählen. Der standardmäßig eingestellte Hybrid-Modus („HEV“) sorgt für ein effizientes und ausgewogenes Zusammenspiel von Elektro- und Verbrennungsmotor. Im Elektro-Modus („EV“) wird der Elektromotor prioritär eingesetzt – sofern nicht durch sehr starkes Beschleunigen oder hohe Geschwindigkeiten der Verbrennungsmotor auf den Plan gerufen wird.

Zum Stromtanken bietet der Optima Plug-in Hybrid einen Typ-2-Ladeanschluss. Dieser europäische Standardstecker ist bei den Ladestationen in Deutschland am weitesten verbreitet. Der Akku lässt sich aber natürlich auch in der eigenen Garage laden. An einer normalen 230-Volt-Haushaltssteckdose ist das nach rund drei Stunden erledigt (Limousine: 165 Minuten; Sportswagon: 190 Minuten). Wie weit der Ladevorgang fortgeschritten ist, lässt sich dabei im Display des Bordcomputers erkennen. Das dazu nötige Ladekabel mit Schukostecker und In-Kabel-Kontrollbox (ICCB) gehört zur Serienausstattung.

 

Regeneratives Bremssystem und energiesparende Klimatisierung

Auto5 mittel

Neben dem Hybridantrieb verfügt der Optima Plug-in Hybrid über weitere moderne Technologien, mit denen sich Energie sowohl einsparen als auch zurückgewinnen lässt. So kommt hier bereits die dritte Generation des regenerativen Bremssystems von Kia zum Einsatz. Das System kann beim Bremsen und auch beim Coasting (freies Rollen) kinetische Energie in elektrische umwandeln und damit die Batterie aufladen. Im Vergleich zum Vorgängersystem, das unter anderem im Kia Optima Hybrid eingesetzt wurde, arbeitet das neue System um elf Prozent effizienter.

Darüber hinaus sind die Plug-in-Hybrid-Versionen des Optima mit dem innovativen Heizungs- und Lüftungssystem ausgestattet, das seine Premiere im Elektrofahrzeug Kia Soul EV* feierte. Es beinhaltet ein intelligentes Lufteinlasssystem mit einer separaten Fahrerplatz-Klimatisierung, die über eine „Driver only“-Taste aktiviert wird. Diese Klimatisierungs-Funktion reduziert den Energieverbrauch, indem sie auf der Beifahrerseite und im Fond die Heizung und Belüftung vollständig abschaltet. Bei herkömmlichen Systemen lassen sich dagegen nur die Lüftungsdüsen schließen. Dadurch wird der Luftstrom lediglich zu anderen Düsen umgeleitet, ohne dass Energie gespart wird.

 

 

Technische Daten


 

Verbrennungsmotor

  
Bauart-- 
Hubraum--[ccm]
Nennleistung--[kW] / [PS]
Nenndrehzahl--[1/min]
Maximales Drehmoment / Drehzahl--[Nm] / [1/min]
Kraftstoff-- 

 

E-Maschine

  
Bauart-- 
Dauerleistung--[kW] / [PS]
Maximalleistung (10s)--/--[kW] / [PS]
Nenndrehzahl--[1/min]
Maximales Drehmoment / Drehzahl--[Nm] / [1/min]
Nennspannung--[V]

 

Elektrischer Energiespeicher

  
Bauart-- 
Energieinhalt--[kWh]
Nennspannung--[V]
Zellen / Module-- / --[--] / [--]
Maximale Leistung--[kW]
Gewicht--[kg]

 

Abmessungen

  
Länge--[mm]
Breite--[mm]
Höhe--[mm]
Radstand--[mm]
cW-Wert--[--]
Querschnittsfläche--[m2]

 

Gewicht

  
Leergewicht (nach EU)--[kg]
Zulässiges Gesamtgewicht--[kg]
Zulässige Anhängelast (gebremst/ungebremst)--[kg] / [kg]

 

Verbrauch

  
Innerorts--[l/100km]
Ausserorts--[l/100km]
Kombiniert--[l/100km]

 

 

 

 

Fotos


Auto3 gross

Auto4 gross

Auto2 gross

Auto1 gross

 Auto5 grossQuelle: Kia

0
0
0
s2sdefault