Hybrid-Autos.info

Mit dem Golf VII Plugin-Hybrid könnten Hybrid-Fahrzeuge endlich den Massenmarkt erobern und somit ihren Marktanteil sowie ihre Akzeptanz in der Bevölkerung deutlich steigern. Rein technisch gesehen ist das Fahrzeug äußerst attraktiv, jedoch bleibt abzuwarten, welchen Preis Volkswagen am Ende ausruft. Um eine günstige, leistungsstarke & sichere Autoversicherung zu finden lohnt sich ein Preisvergleich. Einfach und unverbindlich die günstigste Autoversicherung im Preisvergleich ermitteln:


Trotz steigendem Interesse nimmt der Anteil von Hybridfahrzeugen am Markt nur langsam zu. Sowohl Skepsis gegenüber der Technologie als auch hohe Anschaffungskosten schrecken zahlreiche Interessenten am Ende ab. Allerdings muss auch angemerkt werden, dass die Anzahl an attraktiven Fahrzeugen bislang sehr überschaubar ist. Damit sich der Markt grundlegend verändert, muss sich noch eine Menge tun.

 


Womöglich gelingt es Volkswagen, Deutschlands Autofahrer für Hybridautos zu begeistern. Bislang ist die Hybrid-Palette der Wolfsburger zwar noch überschaubar, doch sie soll wachsen. Zumal geplant ist, eines der großen Zugpferde mit Hybrid-Antrieb anzubieten. Es ist die Rede vom Golf VII: Die siebte Modellgeneration soll 2012 mit Plugin-Hybrid auf den Markt kommen.

 

Der Golf ist eines der mit Abstand erfolgreichsten Fahrzeuge überhaupt. Dementsprechend besteht die Möglichkeit, dass die Hybrid-Variante viele Anhänger findet und somit zu einem Wandel in Sachen Hybrid-Kultur führt. Immerhin deuten die bisherigen technischen Daten daraufhin, dass die Plugin-Hybrid Version des Golf eine Menge zu bieten. 2014 – dies ist der vorgesehene Zeitpunkt für den Marktstart – wird sich dann zeigen, wie das Fahrzeug ankommt.

 

Technische Daten im Überblick

Bislang liegen nur relativ wenige Informationen zu den technischen Daten vor. Es ist bekannt, dass die Hybridversion des Golf VII mit einem scheibenförmigen Elektromotor ausgestattet ist. Dieser soll sich direkt am Sechsgang-Getriebe befinden. Seine Leistung beträgt 75 KW, was 102 PS entspricht.

 

Beim Hauptaggregat handelt es sich um einen modernen 1.4 TFSI-Motor, der über eine Leistung von 150 PS verfügt. Im Zusammenspiel sollen beide Motoren ein Drehmoment von bis zu 350 Nm entwickeln, wodurch der Golf innerhalb von 7,6 Sekunden von Null auf 100 km/h beschleunigt. Im Vergleich zu den Beschleunigungswerten moderner Sportwagen mag dies nicht eindrucksvoll klingen, doch schlussendlich kann sich dieser Wert sehr wohl sehen lassen – zumal das Hauptaggregat über wenig Hubraum verfügt.

 

Fahren mit Elektroantrieb

Plugin-Hybride unterscheiden sich von konventionellen Hybrid-Modellen dahingehend, dass sie über einen Akku mit vergleichsweise hoher Kapazität verfügen, der sich separat laden lässt. Hierdurch bietet sich die Möglichkeit, kürzere Strecken rein elektrisch bzw. ohne Zutun des Verbrennungsaggregats zurückzulegen. Die Elektroreichweite wird bislang mit 50 Kilometern angegeben, was ein äußerst beeindruckender Wert ist. Die Höchstgeschwindigkeit im Elektromodus liegt bei 130 km/h.

 

Informationen zum Kraftstoffverbrauch

Zum Kraftstoffverbrauch liegen bisher nur Daten zum kombinierten Fahren vor. Damit ist gemeint, dass ein Teil der Distanz rein elektrisch zurückgelegt wird, um somit den niedrigsten Verbrauch zu erzielen. Dieser wird mit 1,5 Litern angegeben.

 

Allerdings darf dieser Wert nicht überschätzt werden, da er im Rahmen des Normverfahrens ermittelt wurde. Zugleich dürfte es im Alltag kaum möglich sein, durchweg große Strecken rein elektrisch zurückzulegen. Dennoch scheint der Golf äußerst sparsam zu sein – insbesondere wenn er auf der Kurzstrecke eingesetzt wird. Dann bietet sich die Chance, den Akku häufig zu laden und somit möglichst viel rein elektrisch unterwegs zu sein. Auf der Langstrecke dürfte der Verbrauchswert hingegen deutlich ansteigen, weil sich der Verbrauchsvorteil des Elektroantriebs deutlich weniger bemerkbar macht.

 

Der Preis wird über den Erfolg entscheiden

Rein technologisch betrachtet ist der Golf VII mit Plugin-Hybrid äußerst reizvoll – es stellt sich nur die Frage, zu welchem Preis das Fahrzeug schlussendlich verkauft wird. Kostentreiber dürfte weniger das Getriebe mitsamt Elektromotor sein, sondern vielmehr der Akku, der voraussichtlich über eine Kapazität von 8 KW verfügt. Es wäre denkbar, dass er das Hybrid-Modell gegenüber den anderen Modellen um gut 10.000 Euro verteuert – und dann könnten viele Personen das Interesse am Fahrzeug verlieren.

 

Natürlich könnte Volkswagen beim Akku auch auf ein Mietmodell setzen, wie es einige Anbieter von Elektrofahrzeugen tun. Allerdings ist der Golf kein reinrassiges Elektroauto – infolge bleibt es ungewiss, wie viele Personen dazu bereit sind, einen Akku zu mieten, wenn das Fahrzeug auch ohne Akku gefahren werden kann.

0
0
0
s2sdefault

Neuigkeiten

BMW Vision iNext 2018

Foto mittel

München. Mit dem BMW Vision iNEXT zeigt die BMW Group, was uns in Zukunft bewegen wird. Das jüngste Visionsfahrzeug steht sinnbildlich für den Aufbruch in ein neues Zeitalter der Freude am Fahren. Nun feiert der BMW Vision iNEXT in Los Angeles im Rahmen der LA Auto Show seine Weltpremiere.

 

Der BMW Vision iNEXT ist weit mehr als nur ein Fahrzeug, er ist der Zukunftsbaukasten der BMW Group, von dem das gesamte...


Weiterlesen ...
Audi e-tron GT Concept 2018

Auto mittel

Audi e-tron, die dritte: In der Filmmetropole Los Angeles präsentiert die Marke mit den Vier Ringen einen der Stars der Motorshow 2018. Mit dem elektrisch angetriebenen Audi e-tron GT concept gibt ein viertüriges Coupé sein Debüt als Showcar. In rund zwei Jahren wird das Serienpendant folgen.

Nach dem SUV Audi e-tron und dem 2019 folgenden Audi e-tron Sportback rollt damit der nächste E-Audi an den Start....


Weiterlesen ...
Kia e-Soul 2018

Foto mittel

Frankfurt, 29. November 2018 – Dritte Generation einer Designikone: Auf der Los Angeles Auto Show feiert der neue Kia Soul seine Weltpremiere, der in Europa künftig ausschließlich in der Elektroversion e-Soul angeboten wird. Der Crossover präsentiert sich mit neuem Auftritt, neuem Fahrwerk, neuen Infotainment- und Assistenztechnologien und vor allem mit einem deutlich leistungsstärkeren Elektroantrieb. Der neue...


Weiterlesen ...
Uber zukünftig mit größerem Spektrum an Transportmitteln


Toyota Auris Hybrid 2013Um bequem und günstig von A nach B zu gelangen, bieten Dienstleister wie Uber in immer mehr Nationen Alternativen zum klassischen Taxiunternehmen. Das Mitfahren bei privaten Autofahrern hat sich längst in vielen Ländern etabliert, stellt jedoch nicht die Grenze des Geschäftsmodells dar. Während in den USA mittlerweile Services wie ein Lieferdienst für Essen mit in den Service integriert wurden, steht der...


Weiterlesen ...
Grosses Sparpotenzial bei der KFZ-Versicherung


Toyota Auris Hybrid 2013Die Faszination Auto ist ein immerwährendes Thema und die Beliebtheit nimmt auch in keiner Weise ab. Immer seltener ist der Fall, dass ein Haushalt überhaupt kein Auto hat und nicht selten gibt es auch gleich mehrere Fahrzeuge pro Familie. Das liegt natürlich auch daran, dass Wege zur Arbeit, zum Einkaufen und auch zu den besonderen Bedürfnissen der Kinder in vielen Fällen ohne ein eigenes Fahrzeug überhaupt...


Weiterlesen ...

Rund um die Technik

Axlesplit-Hybrid: Technische Beschreibung

Ein Axlesplit-Hybrid Antriebsstrang, wie im unteren Prinzipbild dargestellt, setzt sich aus einem beliebigen Verbrennungsmotor (1.), einem Elektromotor (5.), einem Getriebe (2.)  und einem Differential (4.)  zusammen. Der Verbrennungsmotor wirkt über ein Differential (6.) auf eine Rad-Achse.  Die Hochleistungsbatterie (8.) stellt die nötige Energie für die Leistungselektronik (7.) zur Verfügung, die damit den


Weiterlesen ...
GETRAG 1eDT161

GETRAG 1eDT161 - Elektrischer Antriebsstrang mit optionalem mechanischem AllradDie elektrische Antriebseinheit 1eDT161 erweitert die eDRIVE-Linie von GETRAG um eine zusätzliche Variante in der kleinen Leistungsklasse. Mit der 1eDT161 lässt sich ein konventioneller Allradfahrzeug-typ auf einfache Weise zu einem Mild- oder Voll-Hybrid erweitern. So ergeben sich Verbrauchsvorteile von bis zu 20 % gegenüber einem konventionellen Antrieb. Diese Antriebseinheit baut auf der 1eDT160 auf, ist aber...


Weiterlesen ...
GETRAG 1eDT240

GETRAG 1eDT240 - elektrischer AntriebsstrangDie 1eDT240 ist derzeit die leistungsstärkste Einzelmotoreneinheit in der eDRIVE-Produktlinie von GETRAG. Sie eignet sich einerseits für rein elektrisches Fahren, insbesondere auch bei niedrigen Geschwindigkeiten, dank des maximalen Abtriebsmoments von 2.400 Nm. Andererseits ermöglicht sie die Hybridisierung konventioneller Fahrzeugtypen in der Mittelklasse und darüber, sowie den Einsatz in...


Weiterlesen ...