Hybrid-Autos.info

Micro Hybrid Batterie 2013Frankfurt, Germany. Johnson Controls, der weltweit führende Anbieter von Fahrzeugbatterien, stellt auf der Internationalen Automobil Ausstellung (IAA) 2013 in Frankfurt die erste Generation seiner 48-Volt Micro Hybrid Lithium-Ionen-Batterie vor. Die neue Batterie ist Teil des umfassenden Spektrums fortschrittlicher Energiespeicherlösungen für Automobile, die das Unternehmen bietet. „Wir gehen davon aus, dass diese Technologie eine zentrale Rolle bei der Erfüllung der ehrgeizigen Ziele zur Steigerung der Kraftstoffeffizienz und zur Emissionsreduzierung spielen wird“, sagt Ray Shemanski, Vice President und General Manager der Original Equipment Group bei Johnson Controls Power Solutions.

 

Das Micro Hybrid Batteriesystem von Johnson Controls nutzt die Vorteile einer Dual Voltage Architektur und stellt eine 12-Volt-Starterbatterie und eine 48 Volt Lithium-Ionen-Batterie zur Verfügung, um die Erzeugung und den Verbrauch von Energie zu optimieren. Die Micro Hybrid Technologie von Johnson Controls besitzt das Potenzial, den Kraftstoffverbrauch von Fahrzeugen um bis zu 15 Prozent zu verringern und steht wichtigen Kunden aus der Automobilbranche ab Dezember für Testzwecke zur Verfügung.

 

„Mit Micro Hybrid Systemen kann die Automobilindustrie ihre Ziele zu deutlich geringeren Kosten als mit Hybrid- oder Elektrofahrzeugen erreichen. Somit steht eine Lösung für die Massenproduktion bereit, mit der die Effizienz der gesamten Fahrzeugflotten unserer Kunden gesteigert werden kann“, so Shemanski. Die 48-Volt-Batterie bietet die Möglichkeit zur schnellen Aufnahme von Bremsenergie und deckt den höheren Leistungsbedarf von Klimaanlagen und aktiven Fahrwerkstechnologiesystemen. Die 12-Volt-Batterie stellt wie bisher die Leistung für den Motoranlasser, die Innen- und Außenbeleuchtung sowie für Unterhaltungssysteme wie Radios und DVD-Player bereit.

 

Die prismatischen Lithium-Ionen-Zellen und vollständige Systeme für die Prototypen der Micro Hybrid Batterie werden im Produktionswerk von Johnson Controls in Holland, Michigan, USA, hergestellt. Die Batterie wird mit standardisierten Komponenten und in Normgröße gefertigt, um Skalenvorteile zu realisieren und gleichzeitig Kosten zu minimieren. „Wir erwarten, dass die Micro Hybrid Technologie aufgrund der strengeren Vorschriften für Kraftstoffökonomie und Emissionsausstoß zuerst in Europa Anwendung finden wird und dann innerhalb weniger Jahre auch in den amerikanischen Märkten eingesetzt wird. Die globale Einführung erwarten wir für 2020“, sagt Shemanski

 

 

Fotos


 

 

 

Quelle: Johnson Controls

0
0
0
s2sdefault