Hybrid-Autos.info

Micro Hybrid Batterie 2013Frankfurt, Germany. Johnson Controls, der weltweit führende Anbieter von Fahrzeugbatterien, stellt auf der Internationalen Automobil Ausstellung (IAA) 2013 in Frankfurt die erste Generation seiner 48-Volt Micro Hybrid Lithium-Ionen-Batterie vor. Die neue Batterie ist Teil des umfassenden Spektrums fortschrittlicher Energiespeicherlösungen für Automobile, die das Unternehmen bietet. „Wir gehen davon aus, dass diese Technologie eine zentrale Rolle bei der Erfüllung der ehrgeizigen Ziele zur Steigerung der Kraftstoffeffizienz und zur Emissionsreduzierung spielen wird“, sagt Ray Shemanski, Vice President und General Manager der Original Equipment Group bei Johnson Controls Power Solutions.

 

Das Micro Hybrid Batteriesystem von Johnson Controls nutzt die Vorteile einer Dual Voltage Architektur und stellt eine 12-Volt-Starterbatterie und eine 48 Volt Lithium-Ionen-Batterie zur Verfügung, um die Erzeugung und den Verbrauch von Energie zu optimieren. Die Micro Hybrid Technologie von Johnson Controls besitzt das Potenzial, den Kraftstoffverbrauch von Fahrzeugen um bis zu 15 Prozent zu verringern und steht wichtigen Kunden aus der Automobilbranche ab Dezember für Testzwecke zur Verfügung.

 

„Mit Micro Hybrid Systemen kann die Automobilindustrie ihre Ziele zu deutlich geringeren Kosten als mit Hybrid- oder Elektrofahrzeugen erreichen. Somit steht eine Lösung für die Massenproduktion bereit, mit der die Effizienz der gesamten Fahrzeugflotten unserer Kunden gesteigert werden kann“, so Shemanski. Die 48-Volt-Batterie bietet die Möglichkeit zur schnellen Aufnahme von Bremsenergie und deckt den höheren Leistungsbedarf von Klimaanlagen und aktiven Fahrwerkstechnologiesystemen. Die 12-Volt-Batterie stellt wie bisher die Leistung für den Motoranlasser, die Innen- und Außenbeleuchtung sowie für Unterhaltungssysteme wie Radios und DVD-Player bereit.

 

Die prismatischen Lithium-Ionen-Zellen und vollständige Systeme für die Prototypen der Micro Hybrid Batterie werden im Produktionswerk von Johnson Controls in Holland, Michigan, USA, hergestellt. Die Batterie wird mit standardisierten Komponenten und in Normgröße gefertigt, um Skalenvorteile zu realisieren und gleichzeitig Kosten zu minimieren. „Wir erwarten, dass die Micro Hybrid Technologie aufgrund der strengeren Vorschriften für Kraftstoffökonomie und Emissionsausstoß zuerst in Europa Anwendung finden wird und dann innerhalb weniger Jahre auch in den amerikanischen Märkten eingesetzt wird. Die globale Einführung erwarten wir für 2020“, sagt Shemanski

 

 

Fotos


 

 

 

Quelle: Johnson Controls

Neuigkeiten

Opel Corsa-e 2019

Foto mittel

Rüsselsheim. Opel demokratisiert die Elektromobilität: Erstmals bietet Opel mit der komplett neuen sechsten Corsa-Generation eine rein batterie-elektrische Variante mit 100 kW (136 PS) Leistung und einer Reichweite von bis zu 330 Kilometer (WLTP)1 an. Der Corsa‑e ist das Elektroauto für alle und jetzt bereits ab 29.900 Euro bestellbar (UPE inkl. MwSt.). Der Kaufpreis reduziert sich noch jeweils um die regional...


Weiterlesen ...
Opel Grandland X Plug-In 2020

Foto mittel

Rüsselsheim. Der nächste elektrifizierte Opel kommt: Nach dem rein batterie-elektrischen Opel Corsa-e und dem allradgetriebenen Grandland X Plug-in-Hybrid ist das elegante SUV ab sofort auch als Plug-in-Hybrid mit reinem Frontantrieb bestellbar. Der Grandland X ist damit das erste Opel-Modell, das es gleich in zwei Hybrid-Varianten gibt: als Grandland X Hybrid4 (Kraftstoffverbrauch gemäß WLTP1:1,4-1,3 l/100 km,...


Weiterlesen ...
Opel Vivaro-e 2020

Foto mittel

Rüsselsheim. Die Elektro-Offensive von Opel geht weiter: Ab 2020 wird auch der Opel Vivaro als rein batterie-elektrische Version angeboten werden. Der Kunde kann dann zwischen zwei verschiedenen Batteriegrößen je nach Einsatzzweck wählen. Der neue Opel Vivaro-e kommt mit einer 50 kWh-Batterie für bis zu 200 Kilometer oder einem 75 kWh-Akku für bis zu 300 Kilometer Reichweite nach WLTP1. In Ballungsgebieten wird...


Weiterlesen ...
Nissan IMk concept 2019

Foto mittel

1. Oktober 2019. Nissan stellt das ultimative Pendlerfahrzeug vor: Mit dem IMk hat der japanische Automobilhersteller ein Konzeptfahrzeug entwickelt, das fortschrittliche Technologien und lebhafte Beschleunigung in einem kompakten Format vereint. Der Antrieb ist natürlich 100 Prozent elektrisch – und das moderne Design ein klarer Hinweis auf die neue Richtung der Nissan Formensprache.

 

Der Nissan IMk, der Ende...


Weiterlesen ...
Toyota LQ 2019

Foto mittel

Köln. Toyota bereitet den Weg für die Mobilität der Zukunft: In der „Future Expo“ der diesjährigen Tokyo Motor Show (24. Oktober bis 4. November 2019) präsentiert der japanische Automobilhersteller den neuen Toyota LQ. Das Konzeptfahrzeug ermöglicht nicht nur automatisiertes Fahren, sondern wartet mit innovativen Technologien auf – allen voran „Yui“, einem persönlichen Assistenten, der mithilfe künstlicher...


Weiterlesen ...

Rund um die Technik

Leistungselektronik für einen Mild-Hybrid

Ein Mild-Hybrid Antriebsstrang setzt zumindest eine E-Maschine mit einer Leistung von ca. 10 -15kW ein, um somit bei Bremsvorgängen einen Großteil der kinetischen Energie des Fahrzeugs durch den Hybridmodus Rekuperation in der Hochvolt-Batterie zu speichern. Je nach Ausprägung des Mild-Hybridfahrzeugs kann auch eine zweite E-Maschine zum Einsatz kommen.

Der elektrische Aufbau eines Mild-Hybrid Antriebes ist im...


Weiterlesen ...
BRUSA NLG6 2013

NLG6 2013Mit dem NLG6 hat BRUSA einen weiteren Meilenstein in der Elektromobilität gesetzt. Das NLG6 ist das weltweit erste Ladegerät, mit welchem das Laden einer typischen HV-Batterie an herkömmlichen Haushalts-Anschlüssen in weniger als einer Stunde möglich ist. Die Ladegeschwindigkeit wurde dadurch quasi versechsfacht. Neben vielen, bereits standardmäßig integrierten Technik-Highlights sind zukunftsweisende...


Weiterlesen ...
Seriell Hybrid: Technische Beschreibung

Im unteren Prinzipbild ist ein serieller Hybrid Antriebsstrang dargestellt. Ein serielles Hybridfahrzeug verfügt über einen beliebigen Verbrennungsmotor (1.), einen Elektromotor (4.) der direkt mit dem Verbrennungsmotor verbunden ist und einen Elektromotor (5.) der an ein Getriebe/Differential (3.)  angebunden ist. Eine Hochleistungsbatterie (7.) stellt in manchen Betriebsmodi die nötige Energie für die


Weiterlesen ...