Hybrid-Autos.info

Hyundai Fuel Cell ix35Dieses Modell stellt die Nachfolgegeneration des Hyundai ix35 Fuel Cell (Kraftstoffverbrauch in kg/100 km: innerorts: 0,9; außerorts: 1,0; kombiniert: 1,0; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 0. CO2-Effizienzklasse: A+.) dar. Bei einer Präsentation in Seoul (Südkorea) zeigte Hyundai das technisch weiterentwickelte Fahrzeug mit futuristisch anmutendem Design erstmals der Öffentlichkeit. Damit unterstreicht Hyundai sein Engagement für eine abgasfreie und klimaneutrale Mobilität in der Zukunft.

 

 

 

Vierte Generation der Brennstoffzellentechnologie

Das in Seoul vorgestellte SUV ist bereits die zweite Generation eines Brennstoffzellenfahrzeugs, das Hyundai in Serie produziert. Das vorgestellte Modell verwendet die vierte Generation der von Hyundai selbstentwickelten Brennstoffzellentechnologie. Bereits 1998 hat das Unternehmen mit der Forschung und Entwicklung in der Brennstoffzellen-Technologie begonnen und sein erstes Brennstoffzellenfahrzeug – in Zusammenarbeit mit der CaFCP (California Fuel Cell Partnership) – auf Basis des Santa Fe präsentiert.

Die neue Generation des Brennstoffzellen-SUV ist das Ergebnis von globaler Forschung, Entwicklung mit praxisnaher Untersuchung und Bewertung. Damit bestätigt Hyundai seine Führungsrolle in der Entwicklung und Herstellung von Brennstoffzellen-basierten Elektrofahrzeugen. Mit dem ersten kommerziell vermarkteten Brennstoffzellenfahrzeug hat Hyundai bereits 2013 eine Führungsrolle übernommen und die Entwicklung der Technologie maßgeblich mit vorangetrieben.

Bei der Entwicklung des neuen Brennstoffzellenfahrzeugs haben die Ingenieure von Hyundai ihren Fokus auf vier Eckpunkte gelegt: Die Steigerung der Effizienz des Brennstoffzellensystems, der Leistung, Haltbarkeit und des Tankvolumens.

Gesteigerte Effizienz des BrennstoffzellensystemsAuto hinten
Durch die Verbesserung der Brennstoffzellenleistung, der Reduzierung des Wasserstoffverbrauchs und die Optimierung der Schlüsselkomponenten wird die Effizienz des Fahrzeugs im Vergleich zum Vorgänger, dem Hyundai ix35 Fuel Cell, deutlich verbessert. Der neue SUV verfügt über einen Wirkungsgrad von 60%, was einem deutlichen Anstieg gegenüber den 55,3% des Vorgängers entspricht. Mit einer verbesserten Systemeffizienz erzielt die neue Generation des Hyundai Brennstoffzellen-SUV mit einer einzigen Betankung eine Fahrstrecke von 800 km (nach europäischem Fahrzyklus NEFZ), was einer Steigerung von mehr als 200 km gegenüber dem Vorgängermodell ix35 Fuel Cell entspricht.

Verbesserte Leistung
Das neue Modell hat eine Leistung von 120 kW (163PS). Das entspricht einer Leistungssteigerung von 20% gegenüber dem Vorgängermodell. Darüber hinaus wurden die Kaltstartfähigkeiten der neuesten Generation, insbesondere bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt, deutlich verbessert. Durch einen von Hyundai optimierten Brennstoffstapel ist ein Start des Fahrzeugs auch bei -30 Grad Celsius möglich. Weitere verbesserte Komponenten – wie Anordnung der Membran-Elektroden und der bipolaren Platten – tragen zusätzlich zu verringerten Produktionskosten bei.

Hohe Sicherheit und optimierte Hochdruck-Wasserstofftanks
Die nächste Generation des Wasserstoffspeichers hat signifikante Fortschritte bei der Lagerung und Betankung des Wasserstoffs gemacht. Der Wasserstoff wird nun in drei gleichgroßen Tanks gespeichert statt wie bisher in zwei mit unterschiedlichen Größen. Eine hohe Sicherheit und zugleich optimierte Speicherung des Wasserstoffs garantieren neue Hochdruck-Wasserstofftanks durch die im Vergleich zum Vorgänger geringere Materialstärke.

AutoFuturistisches Design inspiriert von der Natur
Das neue Brennstoffzellen-Elektrofahrzeug lehnt sich an das außergewöhnliche Design des auf dem Genfer Automobilsalon vorgestellten Hyundai „FE Concept” an. Die Konzeptstudie orientiert sich bei der Linienführung an organischen und geschwungenen Formen. Eine Analogie zu Wasser ist kein Zufall, denn Wasserdampf ist die einzige Emission des Fahrzeugs, das sich mit seiner Form betont umweltfreundlich und im Einklang mit der Natur gibt.

Eine Reihe von minimalistischen Design-Elementen unterstreichen die Reife der verwendeten Technologien. Einfache, über die ganze Breite gehende Leuchten, erzeugen einen futuristischen Effekt, der ebenfalls in der Natur wiederzufinden ist: der Horizont.

Der Hightech-Look wird durch Low-Drag-Elemente ergänzt, die das saubere und ruhige Design akzentuieren. Die bündigen Türgriffe sorgen ebenso für einen verringerten Luftwiderstand des Fahrzeugs wie die zusätzlichen Luftkanäle in der D-Säule. Zusammen mit vielen weiteren Details sorgen sie für maximale aerodynamische Effizienz. Die großen Räder vereinen faszinierendes Design und einen optimierten Luftstrom.

Der Innenraum ist klar und übersichtlich. Er integriert Hightech-Elemente und wirkt intuitiv und beruhigend. Die breite Instrumententafel mit großer Displayeinheit unterstreicht den zukunftsgerichteten Innenraum. Die Anordnung der Instrumente und Bildschirme ist zudem ergonomisch ausgerichtet. Gedämpfte, anspruchsvolle Farben schaffen eine ultra-moderne Umgebung und werden durch natürliche Materialien mit umweltfreundlicher Zertifizierung ergänzt. Das futuristische Design und die Nähe zur Natur werden durch eine Mischung aus gewebtem Stoff und Wildleder an den Sitzen komplettiert.

Neue Marschroute bei der Entwicklung von Öko-Fahrzeugen
Das neue Modell ist die Speerspitze einer Reihe von Fahrzeugen von Hyundai Motor mit niedrigen Emissionen. Ziel des Konzerns ist es, bis zum Jahr 2020 mindestens 31 umweltfreundliche Modelle von Hyundai und Kia auf den Markt zu bringen. Diese neue Marschroute ist für Hyundai Motor der nächste Schritt auf dem Weg zu einer sauberen Umwelt mit umweltfreundlichen Fahrzeugen.

Hyundai Motor verfolgt bei umweltfreundlichen Fahrzeugen dabei unterschiedliche Ansätze. Das Unternehmen setzt auf eine Modellpallette mit unterschiedlichen Antriebsstrang-Konzepten – Elektro-, Hybrid- und Brennstoffzelle – individuell auf die Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten. Angespornt durch die starke globale Nachfrage nach kraftstoffsparenden und umweltfreundlichen Fahrzeugen, ist das Ziel der Marke, bei der Demokratisierung von Hybridfahrzeugen eine tragende Rolle zu spielen.

Darüber hinaus wird Hyundai Motor eine eigene Basisarchitektur für reine Elektrofahrzeuge schaffen, die es dem Unternehmen ermöglicht, mehrere Modelle mit großer Reichweite zu produzieren. So wird in der ersten Jahreshälfte 2018 der Hyundai Kona Elektro in den Markt gebracht – ein kompakter Lifestyle-SUV mit einer Reichweite von 390 Kilometern.

Wasserstoff für JedermannAuto innen
Hyundai nimmt zudem am ‚Hydrogen House’-Projekt der Stadt Seoul teil, das vom 17. August bis zum 17. November 2017 Prototypen von neuen, innovativen Brennstoffzellenfahrzeugen zeigt. Damit will Seoul emissionsfreie Fahrzeuge für eine ‚Wasserstoff-Gesellschaft’ bewerben. Mit seinem Engagement demonstriert Hyundai, wie die ‚Wasserstoff-Gesellschaft’ der nahen Zukunft realisiert werden kann.

Hyundai, der erste Automobilhersteller weltweit, der ein Wasserstoff-Brennstoffzellenfahrzeug auf den Markt gebracht hat, liefert seit 2013 seine Fahrzeuge in mittlerweile 18 Ländern der Welt aus.

Durch langjährige Entwicklung und Produktion hat Hyundai bewiesen, dass Fahrzeuge mit Brennstoffzellentechnologie mit Blick auf Sicherheit und Zuverlässigkeit genauso wettbewerbsfähig sind wie Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren.

Hyundai Motor präsentiert den neuen Wasserstoff-SUV Anfang nächsten Jahres ebenso wie die offizielle Modellbezeichnung.

Verbrauchs- und Emissionsangaben
Das neue Hyundai Brennstoffzellenfahrzeug wurde noch nicht für den deutschen Markt homologiert. Die Homologation erfolgt im Rahmen der Markteinführung.

Kraftstoffverbrauch in kg/100 km kombiniert für den Hyundai ix35 Fuel Cell: 0,95; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 0; CO2-Effizienzklasse: A+.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km für den Hyundai Santa Fe: innerorts 12,9-6,8, außerorts 7,3-5,1, kombiniert 9,4-5,8; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 218-154; CO2-Effizienzklasse: E-B.

Angaben gemäß den amtlichen Messverfahren.

 

Auto gross

Auto hinten gross

Auto innen gross

Auto seite gross

Quelle: Hyundai

0
0
0
s2sdefault

Neuigkeiten

BMW Vision iNext 2018

Foto mittel

München. Mit dem BMW Vision iNEXT zeigt die BMW Group, was uns in Zukunft bewegen wird. Das jüngste Visionsfahrzeug steht sinnbildlich für den Aufbruch in ein neues Zeitalter der Freude am Fahren. Nun feiert der BMW Vision iNEXT in Los Angeles im Rahmen der LA Auto Show seine Weltpremiere.

 

Der BMW Vision iNEXT ist weit mehr als nur ein Fahrzeug, er ist der Zukunftsbaukasten der BMW Group, von dem das gesamte...


Weiterlesen ...
Audi e-tron GT Concept 2018

Auto mittel

Audi e-tron, die dritte: In der Filmmetropole Los Angeles präsentiert die Marke mit den Vier Ringen einen der Stars der Motorshow 2018. Mit dem elektrisch angetriebenen Audi e-tron GT concept gibt ein viertüriges Coupé sein Debüt als Showcar. In rund zwei Jahren wird das Serienpendant folgen.

Nach dem SUV Audi e-tron und dem 2019 folgenden Audi e-tron Sportback rollt damit der nächste E-Audi an den Start....


Weiterlesen ...
Kia e-Soul 2018

Foto mittel

Frankfurt, 29. November 2018 – Dritte Generation einer Designikone: Auf der Los Angeles Auto Show feiert der neue Kia Soul seine Weltpremiere, der in Europa künftig ausschließlich in der Elektroversion e-Soul angeboten wird. Der Crossover präsentiert sich mit neuem Auftritt, neuem Fahrwerk, neuen Infotainment- und Assistenztechnologien und vor allem mit einem deutlich leistungsstärkeren Elektroantrieb. Der neue...


Weiterlesen ...
Uber zukünftig mit größerem Spektrum an Transportmitteln


Toyota Auris Hybrid 2013Um bequem und günstig von A nach B zu gelangen, bieten Dienstleister wie Uber in immer mehr Nationen Alternativen zum klassischen Taxiunternehmen. Das Mitfahren bei privaten Autofahrern hat sich längst in vielen Ländern etabliert, stellt jedoch nicht die Grenze des Geschäftsmodells dar. Während in den USA mittlerweile Services wie ein Lieferdienst für Essen mit in den Service integriert wurden, steht der...


Weiterlesen ...
Grosses Sparpotenzial bei der KFZ-Versicherung


Toyota Auris Hybrid 2013Die Faszination Auto ist ein immerwährendes Thema und die Beliebtheit nimmt auch in keiner Weise ab. Immer seltener ist der Fall, dass ein Haushalt überhaupt kein Auto hat und nicht selten gibt es auch gleich mehrere Fahrzeuge pro Familie. Das liegt natürlich auch daran, dass Wege zur Arbeit, zum Einkaufen und auch zu den besonderen Bedürfnissen der Kinder in vielen Fällen ohne ein eigenes Fahrzeug überhaupt...


Weiterlesen ...

Rund um die Technik

Torquesplit-Hybrid: Technische Beschreibung

Der Torquesplit Hybridantriebsstrang besteht aus einem Doppelkupplungsgetriebe (GETRAG PowerShift ®), an das eine E-Maschine (BOSCH) angekoppelt ist sowie der Leistungselektronik (BOSCH). Das Doppelkupplungsgetriebe eignet sich besonders für die Hybridisierung, da es bauartbedingt über einen hohen Wirkungsgrad und eine große Übersetzungsvariabilität verfügt. 

Schematische Darstellung des Torquesplit-Hybrid

 


Weiterlesen ...
Innenläufer Synchronmaschine mit Oberflächenmagneten

Die nachfolgende Abbildung zeigt den schematische Aufbau einer permanenterregten Innenläufer Synchronmaschine. 
Permanenterregte Synchronmaschine mit Oberflächenmagneten

   
 


 


Weiterlesen ...
Axlesplit-Hybrid: Technische Beschreibung

Ein Axlesplit-Hybrid Antriebsstrang, wie im unteren Prinzipbild dargestellt, setzt sich aus einem beliebigen Verbrennungsmotor (1.), einem Elektromotor (5.), einem Getriebe (2.)  und einem Differential (4.)  zusammen. Der Verbrennungsmotor wirkt über ein Differential (6.) auf eine Rad-Achse.  Die Hochleistungsbatterie (8.) stellt die nötige Energie für die Leistungselektronik (7.) zur Verfügung, die damit den


Weiterlesen ...