Hybrid-Autos.info

Hybridauto Peugeot RC HYmotion 4

Vom Konzept her ist der neue RC HYmotion4 ein benutzerfreundliches, viertüriges Allroundtalent mit vier Plätzen, Allrad und Elektro-Benzin Hybridantrieb (“HYmotion4” -Technologie). Sowohl bei den Fahrleistungen (230 kW/313 PS) als auch beim Umweltverhalten (109 g/km CO2 im Gesamtzyklus bzw. 0 g/km mit reinem Elektroantrieb) liegt das Augenmerk auf höchster Effizienz. Das Ergebnis ist in diesem Fall ein Automobil am Puls der Zeit mit einem 1,6 l THP-Heckmotor plus einem 70 kW starken Elektromotor als Symbol für seine technologische Vorreiterrolle. 

 

Dieses Fahrzeug ist ein Prototyp. Es kann nicht gekauft werden!

 

Hybrid-Fahrzeug Peugeot RC HYmotion 4Diese Antriebskombination bietet 230 kW (313 PS) Gesamtleistung für maximale Fahrfreude und emittiert doch im EU Testzyklus nur 109 g Kohlendioxid CO2 pro Kilometer – im reinen Elektrobetrieb sogar null Gramm!  Die Anordnung der Antriebskomponenten ermöglicht eine Kraftübertragung an alle vier Räder und bringt damit ein unmittelbares Plus für Fahrverhalten und Sicherheit. Von brandneuer Antriebs- und Fahrwerkstechnik über diverse Technologien für ein souveränes Fahrgefühl bis hin zu Komfortfunktionen für alle vier Insassen wartet das Fahrzeug noch mit einigen anderen Innovationen auf. 

 

An diesem Augustmorgen haben sich sogar die höchsten Entscheidungsträger des Unternehmens eingefunden, denn es ist immer ein ganz besonderes Ereignis, wenn ein neues Concept-Car aus der Taufe gehoben wird. Am Anfang stand der Gedanke, die typischen Merkmale von “Fahrfreude” in einem Concept-Car zu vereinen, das Begierde und Leidenschaft weckt sowie gleichzeitig modernste Technologien mit seiner Zeit und seiner Umwelt in Einklang bringt. Dann gesellte sich der Wunsch hinzu, Emotionen zu wecken und im Alltag spürbar zu machen, sei es abseits normaler Straßen oder im gewöhnlichen Stadtverkehr. Schließlich mündeten die Ideen in das Konzept eines viertürigen Coupés mit einer ausdrucksstarken, lebendigen und ausgewogenen Designsprache. Ein Fahrzeug, das mit seiner Größe und Vielseitigkeit eine möglichst große Zielgruppe idealistischer Autoliebhaber ansprechen sollte. Seine Proportionen ergeben sich aus dem originellen, innovativen Baukonzept mit einem fortschrittlichen Antriebsstrang, der ein hohes Leistungsniveau bei erstklassiger Umwelteffizienz bietet.


Front des Peugeot RC HYmotion 4 2008Durch die Konzeption der Karosserie, die komplett aus Karbon gefertigt ist, konnte die Fahrerposition extrem weit nach vorne verlegt werden, was sowohl der Ästhetik, dem Fahrgenuss als auch dem Platzangebot für die bis zu vier Insassen zugute kommt. Als Triebwerk kommt ein 1,6 l THP-Benzinmotor zum Einsatz, der hier wie schon im Concept-Car 308 RC Z 160 kW (218 PS) leistet. Durch seine Anordnung als quer eingebauter Heckmittelmotor steht ausreichend Platz für vier Passagiere und ein ordentlicher Kofferraum zur Verfügung. Die Kraft dieses Triebwerks wird ans Heck übertragen. Daneben gibt es aber auch noch eine zweite Antriebseinheit für die Vorderräder.

 

Heckansicht des Peugeot RC HYmotion 4 2008Denn unter der Fronthaube sitzt ein 70 kW (95 PS) starker Elektromotor mit Lithium-Ionen-Batterien, die im Schubbetrieb und beim Bremsen per Energierückgewinnung aufgeladen werden. Diese sind im längs durch den Fahrgastraum verlaufenden Mitteltunnel ideal positioniert. Auf diesem Tunnel findet sich auch der Ganghebel für das automatisierte Sechsgang-Schaltgetriebe. Dabei besteht zwischen Vorder- und Hinterachse keinerlei mechanische Verbindung, das System wird elektronisch vollautomatisch gesteuert.

 

Der RC HYmotion4 kennt somit unterschiedliche Antriebsarten:

 

  • Einen reinen Elektrobetrieb (zum Anfahren, bei niedrigem Tempo im
    Stadtverkehr und in Schubphasen)
  • Einen reinen Benzinbetrieb (für konstantes Tempo über Land oder auf
    Autobahnen bzw. wenn der Motor seinen optimalen Leistungsbereich
    erreicht hat)

 

Oder beide Antriebsarten kombiniert:

  • Zum Beschleunigen mit der Boost-Funktion stehen dann eine maximale Leistung von 160 + 70 = 230 kW (313 PS) und ein
    maximales Drehmoment von 178 Nm vorne und 280 Nm hinten zur Verfügung

Diese Kombination aus Elektro- und Verbrennungsmotor stellt ausreichend Traktion an allen vier Rädern bereit, so dass aktive Sicherheit und Fahrvergnügen in jeder Situation gewährleistet sind. Die Hybridtechnologie mit seiner innovativen Konzeption ist ein wichtiger Forschungs- und Entwicklungsansatz innerhalb des Konzerns PSA Peugeot Citroën. Die unter der Bezeichnung “HY” geführte Neuerung ist am Pariser Messestand von Peugeot in zahlreichen Varianten mit unterschiedlichen Verbrennungsmotoren ausgestellt. Die vorliegende Ausführung “HYmotion4” geht dabei am weitesten. Ein weiterer Vorteil dieser Karosserie- und Antriebsstruktur ist die optimale Gewichtsverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse mit minimaler Belastung der Überhänge.

 

Innenraum des Hybridauto Peugeot RC HYmotion4Die innovative Fahrzeugarchitektur steht in erster Linie im Dienste der Ästhetik. Denn die gestalterische Freiheit wurde weder durch das umfassende Technologiepaket für hervorragende Fahrleistungen und hohe Umwelteffizienz noch durch die Abmessungen des vollwertigen Viersitzers beeinträchtigt. Ganz im Gegenteil, die durch das Lastenheft definierte Form suggeriert sogar ein besonders strömungsgünstiges und skulpturhaftes Fahrzeug. Jedes Teil der Karosserie wurde so lange optimiert und modelliert, bis das Konzept die gewünschte lebendige, unwiderstehliche Linienführung hatte, welche die markentypischen Design-Merkmale aufgreift und das Streben nach harmonischen Übergängen und moderner Gestaltung unterstützt. Ausgehend vom Löwenemblem in der Frontpartie setzt die dynamische Linie zwischen den beiden Lufteinlässen an und betont die strömungsgünstige Konzeption. Besondere Ausdrucksstärke verleihen dem Fahrzeug seine markentypisch gestalteten Leuchteneinheiten mit fortschrittlicher LED-Technologie.

 

Die abfallende Fensterlinie verleiht dem Profil eine dynamisch-fließende Struktur und betont die kraftvoll ausgestellten Kotflügel. Im Heck laufen die seitlichen Linien wieder zusammen indem sie eine Löwenpranke imitieren. Hierbei sind die Heckleuchten geschickt positioniert. In der Dachpartie stechen weitere originelle Elemente ins Auge. Die äußeren Linien des doppelten Glasdachs zum Beispiel verlaufen von der Motorhaube bis zum NACA-Einlass an der hinteren Dachpartie und münden auf dem Kofferraumdeckel im Löwenemblem.

 

Die Karosserie lässt es bereits erahnen: Auch im Inneren des RC HYmotion4 herrscht ein ganz besonderes Ambiente. Die gelungene Mischung aus sportlichen und hochmodernen Gestaltungselementen wird durch einzelne Details wie das Spiel aus Licht und Schatten gezielt betont. Edle Materialien (Leder, Aluminium, Chrom, Karbon), vier Schalensitze und andere Feinheiten vermitteln ein Gefühl von Luxus und Komfort, das den höchsten Ansprüchen genügt. Auch das an ein Flugzeugcockpit angelehnte Armaturenträgerdesign wirkt mit seinen zwei horizontalen Ebenen besonders modern. Dazwischen liegen in einen schwarz lackierten Träger eingelassen zahlreiche Instrumente wie die digitalen Anzeigen. Auf der Seite des Fahrers sind die Bordinstrumente sowie das Display für die Darstellungen der Rückfahrkamera angeordnet und auf der des Beifahrers die Unterhaltungsfeatures. Im Zentrum thront ein großformatiger Bildschirm mit Touchscreen-Bedienung für die Audiofunktionen des Hifi-Systems Triangle®, das Navigationssystem, die Klimaautomatik und die unterschiedlichen Fahrzeugparameter. Als weitere optische Besonderheit wird der “Skorpionschwanz”, der Mitteltunnel am Dachhimmel, wieder aufgegriffen – ein origineller Bezug auf die Concept-Cars RCª und RC¨. Dieses Element kann wie die digitalen Anzeigen am Armaturenbrett von hinten beleuchtet werden, so dass ein ungewöhnliches, individuell einstellbares Lichtambiente entsteht, das der Fahrer ganz nach Lust und Laune variieren kann.

 

Für das Fahrverhalten und Umweltverträglichkeit eines jeden Fahrzeugs ist das Gewicht mit entscheidend. Daher stand auch beim RC HYmotion4 der Leichtbaugedanke im Mittelpunkt. Die Struktur besteht aus einem steifen Aluminium-Spaceframe als Grundgerüst für Mechanik und Fahrwerk. Die einzelnen Karosserieteile sind allesamt aus Verbundwerkstoffen gefertigt. Beim Fahrwerk kommen an beiden Achsen doppelte Aluminium-Dreieckslenker zum Einsatz. Die Radaufhängung beruht auf der hochinnovativen Technologie namens “kineticTM H2 CES” der Firma TENNECO, die eine hervorragende Straßenlage bei höchstem Fahrkomfort gewährleistet. Bei diesem System sind zur Wankstabilisierung und Dämpfung der rechte und linke Stoßdämpfer hydraulisch gekoppelt. So sind keine Kurvenstabilisatoren erforderlich, das Fahrzeug neigt sich in der Kurvenfahrt praktisch nicht zur Seite, und Straßenunebenheiten werden zuverlässig ausgefiltert. Zum Bremsen kommt neben vier belüfteten Bremsscheiben vor allem der Elektromotor zum Einsatz, der durch Rückgewinnung der Bremsenergie die Batterien wieder auflädt. Die Reifen sind vom Typ Michelin 225/45 R19.

 

Die intensiven Bemühungen der Aerodynamiker resultierten in einem Luftwiderstandsbeiwert von nur 0,24 und einem Luftwiderstand (cw x A) von 0,494. Die Umströmung wurde so lange im Windkanal getestet, bis Leistungen und Verbrauchswerte optimiert waren und dabei noch eine ausreichende Kühlwirkung für die beiden Antriebsaggregate erreicht werden konnte. Der auf vier frontale Öffnungen verteilte Lufteinlass verhindert die Überhitzung der Lithium-Ionen-Batterien. Der vor den Vorderrädern abgezogene Luftstrom wirkt sich dabei positiv auf die Aerodynamik aus. Zur Steigerung der Effizienz in jeder Fahrsituation werden die Lufteinlässe über bewegliche Klappen gesteuert. Die Kühlung des Verbrennungsmotors und seiner beiden Wärmetauscher erfolgt über zwei seitliche Luftöffnungen und den NACA-Einlass am hinteren Dachende. Über zwei Ausschnitte in der Heckschürze tritt die Luft hinten wieder aus. Speziell angeordnete Karbonscheiben in den Rädern verbessern die Strömungswerte des Fahrzeugs, indem sie die dynamisch gestalteten Felgen abdichten. Auch der ebene Unterboden und ein Heckdiffusor wirken sich effizienzsteigernd aus. Dank der ausgeklügelten Aerodynamik kann so auf einen Spoiler verzichtet werden, was der ausgewogenen Fahrzeugästhetik zugute kommt. Ausgefeilte Aerodynamik, optimiertes Gewicht, Elektromotor vorne und Benzinmotor mit ausgezeichnetem thermodynamischem Wirkungsgrad hinten: Der RC HYmotion4 besitzt alles, um in seiner Fahrzeugklasse eine konkurrenzlos günstige Umweltbilanz aufzuweisen, die ganz im Trend der Zeit liegt (Kraftstoffverbrauch von 4,5 l / 100 km, CO2-Ausstoß von 109 g/km im Normalbetrieb bzw. 0 g im reinen Elektrobetrieb). In erster Linie sorgt dieses Technologiepaket aber für Emotionen und setzt die Ansprüche von Peugeot an Ästhetik und Fahrvergnügen in gewohnter Weise um. Mit seinem insgesamt 230 kW (313 PS) starken Hybridaggregat, dem Allradantrieb und der fortschrittlichen Fahrwerkskonstruktion bietet es Leistungswerte auf höchstem Niveau (0 auf 100 km/h in 4,4 s, 80 auf 120 km/h in nur 3,0 s), liefert darüber hinaus ein unvergleichliches Fahrvergnügen und sorgt gleichzeitig für größtmöglichen Umweltschutz.

 

Quelle: Peugeot

Neuigkeiten

Nissan e-NV 200 Eiswagen 2019


Foto mittel20. Juni 2019. Saubere Erfrischung: Zusammen mit dem Eiscreme-Hersteller Mackie‘s of Scotland hat Nissan einen rein elektrischen und lokal emissionsfreien Eiswagen auf die Räder gestellt und am heutigen „Tag der sauberen Luft“ in Großbritannien präsentiert.

 

Die schottischen Eis-Spezialisten sind ein idealer Partner für Nissan: Ihre Molkerei in Familienbesitz betreiben sie mit erneuerbarer Wind- und...


Weiterlesen ...
Opel Corsa-e 2019

Foto mittel

Rüsselsheim. Opel demokratisiert die Elektromobilität: Erstmals bietet Opel mit der komplett neuen sechsten Corsa-Generation eine rein batterie-elektrische Variante mit 100 kW (136 PS) Leistung und einer Reichweite von bis zu 330 Kilometer (WLTP)1 an. Der Corsa‑e ist das Elektroauto für alle und jetzt bereits ab 29.900 Euro bestellbar (UPE inkl. MwSt.). Der Kaufpreis reduziert sich noch jeweils um die regional...


Weiterlesen ...
Opel Grandland X Plug-In 2020

Foto mittel

Rüsselsheim. Der nächste elektrifizierte Opel kommt: Nach dem rein batterie-elektrischen Opel Corsa-e und dem allradgetriebenen Grandland X Plug-in-Hybrid ist das elegante SUV ab sofort auch als Plug-in-Hybrid mit reinem Frontantrieb bestellbar. Der Grandland X ist damit das erste Opel-Modell, das es gleich in zwei Hybrid-Varianten gibt: als Grandland X Hybrid4 (Kraftstoffverbrauch gemäß WLTP1:1,4-1,3 l/100 km,...


Weiterlesen ...
Opel Vivaro-e 2020

Foto mittel

Rüsselsheim. Die Elektro-Offensive von Opel geht weiter: Ab 2020 wird auch der Opel Vivaro als rein batterie-elektrische Version angeboten werden. Der Kunde kann dann zwischen zwei verschiedenen Batteriegrößen je nach Einsatzzweck wählen. Der neue Opel Vivaro-e kommt mit einer 50 kWh-Batterie für bis zu 200 Kilometer oder einem 75 kWh-Akku für bis zu 300 Kilometer Reichweite nach WLTP1. In Ballungsgebieten wird...


Weiterlesen ...
Nissan IMk concept 2019

Foto mittel

1. Oktober 2019. Nissan stellt das ultimative Pendlerfahrzeug vor: Mit dem IMk hat der japanische Automobilhersteller ein Konzeptfahrzeug entwickelt, das fortschrittliche Technologien und lebhafte Beschleunigung in einem kompakten Format vereint. Der Antrieb ist natürlich 100 Prozent elektrisch – und das moderne Design ein klarer Hinweis auf die neue Richtung der Nissan Formensprache.

 

Der Nissan IMk, der Ende...


Weiterlesen ...

Rund um die Technik

GETRAG 1eDT330

GETRAG 1eDT330 - elektrischer AntriebsstrangDie auch als eTWIN bezeichnete Antriebseinheit 1eDT330 der eDRIVE Produktlinie von GETRAG bietet die ideale Basis für rein elektrisch angetriebene Sportfahrzeuge. Sie ist die derzeit leistungsstärkste elektrische Antriebseinheit in der eDRIVE Produktlinie von GETRAG.


Die Einheit verfügt über zwei E-Maschinen die ihre Leistung getrennt mittels zweier in einem Gehäuse befindlichen Teilgetriebe und über...


Weiterlesen ...
GETRAG 2eDT180

GETRAG 2eDT180 - elektrischer AntriebsstrangDer elektrische Antriebsstrang 2eDT180 erweitert die eDRIVE-Linie von GETRAG um eine zusätzliche Variante bei den Zweiganggetrieben. Ein Fahrzeug mit Allradantrieb bzw. mit Kardanwelle kann mit der 2eDT180 auf einfache Weise zu einem Voll-Hybrid erweitert werden. Damit lassen sich Verbrauchsvorteile von bis zu 22 % gegenüber einem konventionellen allradgetriebenen Fahrzeug realisieren. Rein elektrisches Fahren,...


Weiterlesen ...
Voll-Hybrid

Technische Unterscheidungsmerkmale:

  • Leistung E-Maschine(n) >>15 kW
  • Spannungsniveau >>100 Volt
  • Verbrauchseinsparung >>20%

 

Funktionalität:

  • Start&Stopp
  • Optimierter Generatorbetrie
  • Boosten
  • Rekuperation
  • Elektrisch Fahren (rein elektrische Reichweite von ca. 2 km)

 

Hybridvarianten:


Weiterlesen ...