Hybrid-Autos.info

GETRAG 7HDT300 2013

Das Getrag HybridDrive 7HDT300 ist die Hybridversion des PowerShift 7DCT300, einem Siebengang- Doppelkupplungsgetriebe mit nasser Doppelkupplung, elektromechanischer Betätigung des Schaltsystems und einer elektrohydraulischen Aktuatorik für die Doppelkupplung. Die E-Maschine des 7HDT300 ist abhängig vom gewünschten Hybridisierungsgrad skalierbar. Von der Mild-Hybrid-Version mit 15 kW und 48 V bis zur Version für Plug-In-Hybride mit über 75 kW und 360 V sind verschiedene Konfigurationen möglich.

 

 

Dank der elektrischen Aktuatorik ist schon das Doppelkupplungsgetriebe 7DCT300 in der Lage, bei abgetrenntem Verbrennungsmotor automatisch zu kuppeln und zu schalten. Es ist somit vorbereitet für ein Start/Stopp-System und eine erweiterte Segelfunktion, bei der das Fahrzeug bei abgekoppeltem Verbrennungsmotor frei rollt. Die elektrische Aktuatorik ermöglicht darüber hinaus die einfache Hybridisierung des Getriebes, das Ergebnis ist das 7HDT300. Es unterscheidet sich vom 7DCT300 im Wesentlichen durch die zusätzliche E-Maschine und eine modifizierte Ölkühlung, die neben der Doppelkupplung auch die E-Maschine kühlt.

 

 

Das HybridDrive 7HDT300 bietet alle Hybrid-Betriebsarten wie rein elektrisches Fahren, Unterstützung des Verbrennungsmotors (Boosten) und die Rückgewinnung von elektrischer Energie (Rekuperation). Das Wiederstarten des Verbrennungsmotors per E-Maschine ist unabhängig vom Hybridisierungsgrad möglich.

 

 

GETRAG 7HDT300 2013Dank der achsparallelen Integration der E-Maschine bleibt die Installationslänge im Vergleich zum 7DCT300 unverändert. Da die E-Maschine über ein Untersetzungsgetriebe an die Getriebewelle angebunden ist, kann sie hochdrehend und somit sehr kompakt ausgelegt werden. Dies spart nicht nur Bauraum, sondern auch Kosten, da deutlich weniger teure Werkstoffe benötigt werden. Außerdem macht es die achsparallele Anordnung möglich, die Drehmomente von Verbrennungsmotor und E-Maschine über getrennte mechanische Pfade zu leiten (Torquesplit). So kann beispielsweise die E-Maschine unabhängig vom Verbrennungsmotor die Gänge 2, 4 oder 6 nutzen, um je nach Fahrsituation möglichst günstige Betriebspunkte zu nutzen. Diese flexible Verzweigung der Momente von Verbrennungsmotor und E-Maschine leistet einen zusätzlichen Beitrag zur CO2- Einsparung.

 

 

Mit dem 7HDT300 sind Mild-Hybride ebenso möglich wie Voll- oder Plug-in Hybride. Die maximale Leistung der E-Maschine ist dabei abhängig von der Batteriespannung: von 48 V für den Mild-Hybrid bis zu 360 V beim Plug- in-Hybrid. Die Mild-Hybrid-Version des 7HDT300 nutzt eine E-Maschine mit einer Leistung von 15 kW. Mit diesem Hybridsystem ist rein elektrisches Fahren mit bis zu 20 km/h möglich und es können Kraftstoffeinsparungen von 15 bis 20 % im NEFZ erzielt werden. Eine E-Maschine mit 40 kW erlaubt ein rein elektrisches Fahren mit üblicherweise 50 bis 60 km/h. Eine solche Voll-Hybrid-Version ermöglicht im Vergleich mit der herkömmlichen Version Kraftstoffeinsparungen von 24 bis 30 % im NEFZ. Die typische Funktionalität eines Plug-in-Hybrids wird mithilfe einer E-Maschine mit einer Maximalleistung von über 75 kW erreicht. Dies ermöglicht rein elektrisches Fahren mit einer Höchstgeschwindigkeit von über 130 km/h. Im NEFZ sind im Vergleich mit der nicht hybridisierten Version je nach Batteriesystem Kraftstoffeinsparungen von bis zu 80 % möglich.

 

 

 

Technische Daten


 

 

System  
TypParallel-Hybrid 
Gewichtca. 95[kg]
Trennkupplung für VerbrennungsmotorJa 
Maximales Getriebe-Eingangsmoment700[Nm]
Anordnung der E-Maschinekonzentrisch 

 

 

 

 

 

 

E-Maschine  
BauartPMSM 
Maximalleistung--[kW] / [PS]
Maximaldrehzahl18000-20000[1/min]
Maximales Drehmoment / Drehzahl-- / --[Nm] / [1/min]
Nennspannung--[V]

 

 

 

 

 

 

Getriebe  
Anzahl an Gängen:-- 
Anzahl an Getriebestufen:-- 
Gesamtübersetzung:-- 
Maximale Breite:--[mm]
Installationslänge--[mm]
Installationshöhe--[mm]

 

 

 

 

 

Fotos


GETRAG 7HDT300 2013

 

 

GETRAG 7HDT300 2013

 

Quelle: GETRAG

Neuigkeiten

Selbstfahrende Autos

Lenkrad der Zukunft Quelle: pxhere.com

Immer wieder hören wir über das autonome Fahren und es werden verschiedene Fahrzeugtypen vorgestellt. Auf dem Markt sind bisher aber nur Versionen erhältlich, die gewisse Teile des Fahrens übernehmen können. So gibt es bereits Funktionen wie die Lenkradstabilisierung, den Tempomaten und den automatischen Abstandhalter. Ein kommerzielles Fahrzeug, dass völlig selbstständig fahren kann und keine Hilfe von einem...


Weiterlesen ...
Nissan e-NV 200 Eiswagen 2019


Foto mittel20. Juni 2019. Saubere Erfrischung: Zusammen mit dem Eiscreme-Hersteller Mackie‘s of Scotland hat Nissan einen rein elektrischen und lokal emissionsfreien Eiswagen auf die Räder gestellt und am heutigen „Tag der sauberen Luft“ in Großbritannien präsentiert.

 

Die schottischen Eis-Spezialisten sind ein idealer Partner für Nissan: Ihre Molkerei in Familienbesitz betreiben sie mit erneuerbarer Wind- und...


Weiterlesen ...
Opel Corsa-e 2019

Foto mittel

Rüsselsheim. Opel demokratisiert die Elektromobilität: Erstmals bietet Opel mit der komplett neuen sechsten Corsa-Generation eine rein batterie-elektrische Variante mit 100 kW (136 PS) Leistung und einer Reichweite von bis zu 330 Kilometer (WLTP)1 an. Der Corsa‑e ist das Elektroauto für alle und jetzt bereits ab 29.900 Euro bestellbar (UPE inkl. MwSt.). Der Kaufpreis reduziert sich noch jeweils um die regional...


Weiterlesen ...
Opel Grandland X Plug-In 2020

Foto mittel

Rüsselsheim. Der nächste elektrifizierte Opel kommt: Nach dem rein batterie-elektrischen Opel Corsa-e und dem allradgetriebenen Grandland X Plug-in-Hybrid ist das elegante SUV ab sofort auch als Plug-in-Hybrid mit reinem Frontantrieb bestellbar. Der Grandland X ist damit das erste Opel-Modell, das es gleich in zwei Hybrid-Varianten gibt: als Grandland X Hybrid4 (Kraftstoffverbrauch gemäß WLTP1:1,4-1,3 l/100 km,...


Weiterlesen ...
Opel Vivaro-e 2020

Foto mittel

Rüsselsheim. Die Elektro-Offensive von Opel geht weiter: Ab 2020 wird auch der Opel Vivaro als rein batterie-elektrische Version angeboten werden. Der Kunde kann dann zwischen zwei verschiedenen Batteriegrößen je nach Einsatzzweck wählen. Der neue Opel Vivaro-e kommt mit einer 50 kWh-Batterie für bis zu 200 Kilometer oder einem 75 kWh-Akku für bis zu 300 Kilometer Reichweite nach WLTP1. In Ballungsgebieten wird...


Weiterlesen ...

Rund um die Technik

GETRAG 2eDCT600

GETRAG 2eDCT600 - elektrischer AntriebsstrangDas 2eDCT600 feiert auf der IAA 2011 in Frankfurt Weltpremiere. Das lastschaltbare Zweiganggetriebe ist ideal für reine Elektrofahrzeuge bzw. für Plug-In-Hybridfahrzeuge und Range Extender geeignet. Dank des modularen Baukastens ermöglicht diese Topologie sowohl achsparallele als auch koaxiale Antriebsstranganordnungen. Das Getriebe ist für ein maximales Eingangsmoment der E-Maschine von 500 Nm und ein...


Weiterlesen ...
Parallel-Hybrid: Technische Beschreibung

Ein Parallel Hybrid Antriebsstrang, wie im unteren Prinzipbild dargestellt, setzt sich aus einem beliebigen Verbrennungsmotor (1.), einem Elektromotor (5.), einem Getriebe (2.)  und einem Differential (4.)  zusammen. Zwischen Getriebe und Verbrennungsmotor befindet sich eine automatisierte Trennkupplung (6.). Die Hochleistungsbatterie (8.) stellt die nötige Energie für die Leistungselektronik (7.) zur Verfügung,...


Weiterlesen ...
Seriell Hybrid: Technische Beschreibung

Im unteren Prinzipbild ist ein serieller Hybrid Antriebsstrang dargestellt. Ein serielles Hybridfahrzeug verfügt über einen beliebigen Verbrennungsmotor (1.), einen Elektromotor (4.) der direkt mit dem Verbrennungsmotor verbunden ist und einen Elektromotor (5.) der an ein Getriebe/Differential (3.)  angebunden ist. Eine Hochleistungsbatterie (7.) stellt in manchen Betriebsmodi die nötige Energie für die


Weiterlesen ...